Silber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit mitte März beobachte ich verstärkt unser liebes Silber..
      Nach dem Minus der letzten Tage bin ich der Meinung, dass wir bis spätestens mitte Juni wied bei 18 Usd stehen.
      Ich selber starte einen Longversuch bei 16,59Usd, SL bei etwar 16,2 Usd.
      Als Ziel hätte ich wie gesagt die 18 Usd, SL soll ständig nachgezogen werden.

      Was meint ihr dazu? Zu gewagt oder ist das ein Versuch wert?
    • winsi schrieb:



      Das sind "die Großen", die Shortpositionen eingenommen haben, übrigens genauso wie beim Gold. Wie auf dem Bild siehst, werden diese wieder in der letzten Zeit abgebaut. Also können wir auf die Bodenbildung achten.



      Lese ich irgendwas falsch? aber es sind doch "die commercials" die shortpositionen eingegangen sind, die "large speculator" und "small speculators" sind bullish.

      Commercials sind Firmen die hauptsächlich mit Gold zu tun haben.
    • Moin.
      Auf diese Seite kam ich über das Buch von John J Murphy "Analyse der Finanzmärkte. Ich möchte mal zitieren:
      "Der Bericht (von der Commodity Futures Trading Commission CFTC) unterteilt die Open Intrest Zahlen in drei Kategorien - große Hedger, große Spekulanten und kleine Trader. Die großen Hedger, auch Commercials genannt, benutzen Terminmärkte in erster Linie zu Absicherungszwecken. Zu den großen Spekulanten gehören die großen Rohstofffonds, die sich vor allem auf mechanische Trendfolgesysteme stützen. Zur letzten Kategorie der kleinen Trader gehört das allgemeine Publikum, das mit viel kleineren Losgrößen operieren..........
      Das Grundprinzip bei der Analyse des Commintment Reports ist die Überzeugung, dass die großen, kommerziellen Hedger normalerweise richtig liegen, wärend sich die Trader üblicherweise auf der falschen Seite befinden........... An einem Boden des Marktes ist es beispielsweise ein positives Signal, wenn Commercials im großen Ausmaß netto long sind, wärend die Spekulanten ebenso per Saldo deutlich short sind. In einem steigenden Markt gilt als Warnsignal vor einem möglichen Top, wenn die großen und kleinen Trader stark überwiegend long sind, wärend die Commercials zur selben Zeit massiv short gehen......"

      Gruß winsi
    • Dann siehts fast so aus, dass es beim Silber nochmals abwärts geht, Die Commercial haben per 12.8 immer noch nur 31 % bullish, auch wenn die Quote ein bisschen weniger bearish ist als auch schon.

      So auch beim Dollar, sind die "commercials" nach wie vor mit 56 % bullish. Wir müssen in nächster Zeit, mit einem stärkeren Dollar und weiter fallenden Gold/Silber Preisen rechnen.Interessant werden jetzt sicherlich auch die chartechnischen unterstüztungslinien sein.
    • Moin.
      Ok. Aber man könnte auch folgendermaßen interpretieren.
      Vergleiche die Spitzen der Shortpositionen der Commercials im Februar und Juli. Im Juli sind die Spitzen nicht an das Niveau von Februar angekommen, obwohl wir tiefere Tiefs haben.
      Ich würde das so interpretieren, dass weniger Commercial davon überzeugt sind und daher weniger als im Juli Shortpositionen gegangen sind. Das bestätigt auch Open Intrest!!!! Interessant ist auch die Tatsache, dass obwohl Siberpreis stark gefahlen ist, Open Intrest, seit mitte August gefahlen war und man sieht wie die Shortpositionen bei Commercials abgebaut worden sind!!!!
      Daher kommt bei mir die Frage auf: können die berish eingestellte Commercials den Preis weiter runter drücken oder werden die Big Player langsam in Long einsteigen. Das sie das tun kann man an der Zahl der Longkontrakten sehen. Vergleich der Berichte von 29.07 und 05.08. Commercials Short: 93.068 fahlend auf 90.678. Gleichzeitig Longpositionen 33.211 steigend auf 35.217.
      Gruß winsi
    • Moin.
      Hab noch gedacht, dass es doch zur Bodenbildung kommt und daraus möglieche SKS Formation. Diese wurde heute gesprängt!!!
      Mal sehen was der Kurs auf dem Niveau vom letzten Boden macht. Übrigens, dort die 2/8te Murrey-Linie und die Linie, aus der Gann-Box. Am 06.10 Wende nach Angle, am 07.10 - 36 Bars aus der letzten Gann-Box und am 08.10 Ende dieses Murrey-Zeitquadrates und Beginn des 4 Quartals.
      Gruß winsi
    • Hi,
      bin zur Zeit bullish eingestellt bei Rohstoffen...deshalb Chart von Edelmetall SIlber. Im ersten Chart sieht man, daß sich Gold in letzter Zeit deutlich besser wie Silber entwickelt hat, was bei den Rahmenbedingungen der Finanzkrise nicht wundert... Chartbild weist aber auf mögliches Top hin (zweites Hoch tiefer wie erstes), deshalb würde ich Long-Position zurzeit in Silber bevorzugen..
      EOW-Chart (2) sieht man das SIlber ordentliche Korrektur hinter sich hat, aber den kurzfritigen Abwärtstrend brechen konnte...
      Im EOD-Chart (3) erkennt man, daß sich auch immer höhere Tiefs bilden, was vermuten läßt, daß die Nachfrage wieder am Steuer ist...

      Mein Fazit:
      kurzfristiger Abwärtstrend gebrochen, Rücksetzer auf 10$ könnte man zum Kauf nutzen, dann Kursziel 16-17$, SL sinnvoll unter dem Tief bei 8$

      lg _sexytrader
    • Moin
      Ich weiß nicht, normal entwickelt sich Silber ein wenig dem Goldpreis, mal schneller, mal langsamer. Derzeit bin ich aber nicht so richtig von Silber überzeugt. Liegt zwar knap oberhalb der 1*1 Aufwärtsangle (hell rot) aber auch unterhalb der 1*1 Abwärtsangle, welche aus dem Top von 15.07.2008 führt.
      Auch Verdacht, dass hier eine Bärenflagge bilden könnte, macht mich vorsichtig bei diesem Metall.

      Gruß winsi
    • Ahoi,

      nach ein paar erfolgreichen Goldinvestments, habe ich mich nun dem Silberchart gewittmet.

      trader-talk.eu/index.php/Attac…551bbfefe9a5ceccd81bcc15f

      Wie auf dem Bild zu erkennen, hat der Silberchart nun 2 Tage die sehr steile Abwärtslinie durchbrochen, und eine Unterstützung bei der 200 Tage Linie - bzw. 23,6% Fibonacci Retracement - gefunden.

      Auch beim Gold wurde in den letzten Tagen ein Bruch der Abwärtsangle vom 3.6 vollzogen. Wohingehend dieser jetzt die 6/8-Mureey Linie brechen sollte und richtung der 1*2 Angle des Februar-hochs laufen dürfte.

      trader-talk.eu/index.php/Attac…551bbfefe9a5ceccd81bcc15f

      In beiden Fällen wäre es jetzt, nach einer kleinen zwischenkorrektur, günstig sich erste Long-Positionen aufzubauen. Bei Gold rechne ich mit einem Anstieg bis auf zur 7/8-Murrey Linie (~970$)

      Ich werde gegebenenfalls auf Silver setzen, da dieser ja der beste Kumpel vom Gold ist, da mir Silber mittelfristig betrachtet mehr Kurspotenzial bietet.

      so far,
      Chris