Weizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Long bis 580

      Hi,

      ich denke eher, dass man hier eine Long-position eingehen kann. der Kurs hat die 1/8 Murrey erreicht, die in der Vergangenheit oft als Wiederstand fungiert hat. Außerdem hat der Kurs durch die 1*2 Aufwärtsangle eine gute Unterstützung.
      Ich denke, der Kurs wird jetzt bis Ende des Zeitquardates steigen und ab dann den Abstieg bis zur 0/8 Murrey begingen. Allein schon aus fundamentalen technischen Gründen ist hier eine Korrektur angesagt. Und an dieser Korrektur kann man ja gewinnen 8)
      Alternativ denke ich, dass Kurs deinem Weg, winsi, folgen wird. Der Kurs sinkt weiter entlang der unteren Speed-Angle bis zur 0/8 Murrey und testet dort die Unterstützung.
      Aber da der Kurs das letzte Konfliktgebiet verlassen hat, tendiere ich eher zur Version 1 mit dem Anstieg. Als Ziel setze ich 580, den Schnittpunkt der mittleren Speed-Angle mit dem zeitlichen Ende des Quadrates. Hab den Weg mit dem grünen Pfeil dargestellt.

      lg Der_Manager
    • Moin Manager,
      Du hast noch nicht die Kerze von heute auf dem Chart und diese ist tiefer als Tagestief von Donerstag und damit ist die 1*2 Angle heute gebrochen worden und.... auch die 1/8te Murrey- Linie. Freitag kam zwar eine Signalkerze, jedoch ohne Handelsvolumensteigung und damit kein richtiger Hinweis auf Gegenbewegung. Hätte der Kurs tatsächlich auf der 1/8ten stop gemacht und nicht weiter runter gerutscht, könnte man wirklich auf eine schnelle Gegenbewegung wetten, ausser der Tatsache, dass die Abwärtsbewegung an der geraden Murrey-Linie anfing und damit nur ungerade Anzahl an der Linien nach unten gegangen ist.
      Damit würde ich mal behaupten: "hallo die 0/8te" ;)

      Gruß winsi
    • Moin.
      Anscheinend spielen Händler beim Weizen ping-pong in der Seitwärtsrange.
      Die Tiefs zw. März und April haben als Unterstützung nicht gehalten, dafür aber Swingboden vom 05.12.08 und es wurde heute Hammer gebildet, leider mit zu wenig Handelsvolumen. Denke, über paar Wochen Seitwärtsbewegung kommen wir nicht drum rum, die Mutigen, oder wie Kumpel von mir sagt: "Leute mit Kochonis" :P , denke ich werden jetzt einsteigen. SL 7¢ unter dem Boden. Übrigens, habe heute die Zertis angeschaut, anscheinend beziehen sich alle schon auf September Kontrakt, daher habe auch diesen angehängt, Bild 2. Stop Loss demnach würde bei 518¢ liegen.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Tja, das habe ich aber nicht kommen sehen :( Weizen, alle Unterstützungen durchbrochen und ich würde mal behaupten, dass Weizen jetzt zum shorten freigegeben werden kann. Warum behaupten? Weil die Daten weichen bei mir ab. Schaut man Kontrakte und die Charts von tradesignal ist dort Shortmodus. Endloskontrakt von ProRealTime noch nicht, da die Tops noch nicht gebrochen worden sind.

      Gruß winsi
    • Hi,

      bei den Futures bei prorealtime muss du vorsichtig sein. Da kann es schnell zu datenfehlern kommen. Wenn du mal nachschaust, dieser Kurssprung vor 6 Tagen, der kam bei fast allen anderen Rohstoff-Futures bei PRT auch vor.... ?(

      Außerdem muss du deinen Chart nochmal etwas zoomen, da die 2*1 Abwärtsangle genau am Top dieser Abwärtsbewegung entlang läuft. Das nervt total, dass man bei PRT die Charts immer so zoomen muss....

      Wollt ich nurmal anmerken. Ansonsten kommt bei PRT schnell zu falschen Ergebnissen. Hatte ich leiderschon öfter..... 8| Hab auch schon den Support angeschrieben, aber die melden sich nicht.......

      lg Der_Manager
    • Moin,

      man kann auch mit Zerti vergleichen z.b. von RBS .

      Dann hat man aber auch die Rollkosten (oder Vergünstigung, denke an Backwardation und Contango) drin. Bei Endloskontrakt glaube ich sind die Kosten dafür nicht drin. Der Endloskontrakt ist quasi der Preis in $ den man wirklich zahlen muß, jedoch nichtder genaue Preisverlauf, wenn man Weizen als Anlage im Depot hält. Das kann man viell mit einem Aktien-Chart vergleichen, an dem keine Dividenden (oder Ausschüttungen bei Fonds z.B.) eingerechnet wurden. Wie genau die Rollkosten in Zertifikaten berücksichtigt werden, weiß ich nicht.
      Beim Öl war es letztens extrem, da der Endloskontrakt gestiegen ist und die Zertifikate sich eher seitwärts bewegten...."uuppss!!!" habe ich damals gedacht...

      Grüße
    • Moin.
      Beim Endloskontrakt ist das so, dass die aktuelle Kontrakte einfach zu den früheren angehängt werden und wie wir wissen Einzellkontrakte weichen ja von dem Preis immer ab. Daher lautet bei mir immer die Frage, wie werden diese Abweichungen in dem "neuen, aktuellen" angepasst? ?(
      Habe mir heute Zeit genommen und Chart bei ProRealTime von dem Endloskontrakt zu untersuchen. Hier haben wir nicht nur keine Verkaufsignale (und Unterschiede zum Endloskontrakt bei tradesignal), sondern möglichweise die Tage sogar optimalen Einstiegspunkt!!!
      September Kontrakt wiederrum bei ProRealTime stimmt mit dem September Kontrakt von tradesignal überein und hier ein Verkaufssignal. Beide weisen eine neue Bewegung die Tagen auf, was im Endloskontrakt bedeutet dass es ein schöner Long werden könnte. Im September Kontrakt aber kommt die Tage alles auf das Niveau von 536¢ drauf an, ob diese als Widerstand dienen kann oder wieder nach oben gebrochen wird!!!
      Klasse Aussage, wa? :P ?( Ich weiß, bin auch heute nicht schlaue geworden mit diesen unterschiedlichen Daten :)

      Gruß winsi
    • Moin.
      @Spekulant.
      Jop, könnte so kommen. Für nächste Bewegung erwarte noch ein mal Rücksetzer bis 510¢, dann könnte ein Doppelboden werden, dann Long mit SL bei 503¢, alternativ, wenn über 552¢ - sofort Long. Schetze, bis erste Woche September sollte an der 670-680¢ ankommen, mit einer Zwischenkorrektur Ende Juli, am besten wenn diese nicht länger dauert als 3 Tage, dann ist erst mal Trend bis September intakt.
      Da oben (fals oben :D ) werden wir schauen ob es nicht weiter kommt oder durchbricht.
      Nach unten dann hätte Ziele: 353¢, dann 213¢.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Ich weiß, dass man eine Frage nicht mit Gegenfrage beantwortet, dennoch tuhe ich mal das. :P
      Frage 1:
      Aus welchen Daten besteht Endloskontrakt?
      Frage 2:
      Warum und wie unterscheiden sich die einzelne Kontrakte (vom Preis her) für jeweiligen Wert von Kassamarkt?

      Gruß winsi
    • Hey Com,

      ich denke, Weizen kann man im Moment gut shorten. Der Kurs hat nach einem längerem Abwärtstrend eine Korrektur gen Norden eingelegt, ist aber am 50% Low gescheitert. Und zwar zwei mal!
      Jetzt ist auch die 2*1 Aufwärtsangle gebrochen worden. Ich hab zwar noch nicht die aktuelle Kerze auf dem Chart, aber Short ist es definitiv!

      Als Ziel sehe ich die 180° (preislich) oder die 1*1 Aufwärtsangle. Sollte der Boden vom 30. Sept 09 gebrochen werden, dürfen wir mit einem weiteren Sinken des weizen preises rechnen.

      Anbei ist noch wie immer der Chart *gg*

      Und wie Winsi immer so schön sagt: Andere Meinungen, her damit!

      lg Der_Manager
    • Hey Com,

      Weizen hat die Plutolinie am 8. Dezember durchbrochen und hat dann am 17.Dezember 09 ein Low gebildet und auf 4ct genau an den 180° (518,54ct) geschlossen. der CLose lag bei 518,5ct! Im moment verläuft Weizen in einer Range, die durch die 180° und einer 180°-Planetenlinie von Uranus gebildet wird. Ich geh davon aus, dass die 180° nicht nach unten gebrochen werden, da sie zu dem stärksten Wiederstand überhaupt gehören. Allerdings sprechen zwei Tatsachen, nämlich das erreichen des RZL und das Durchbrechen der Plutolinie, dafür, dass die 180° gebrochen werden.
      In diesem Fall würde ich ein Stop-Buy 2ct über die Plutolinie legen, also bei 546,3ct und ein Stop-Sell bei 512,25ct (Das ist das Low vom 17.Dezember 09 minus 2ct.).

      Anbei der Chart noch *gg*

      lg Der_Manager
    • Hey Com,

      Ich hab bei Weizen ein Longsignal bekommen. Der Kurs hat vom 18.12.09 bis zum 24.12.09 in einer Range verweilt und ist am 28.12.09 mit einer bemerkenswerten Kurssteigerung aus der Range nach oben ausgebrochen, hat die Plutolinie durchbrochen und hat das Kaufsignal (Stop-Buy) ausgelöst. Am 29.12.09 habe ich einen 90°-Wendetermin, aber da man da immer mit +- 1Tag rechnen muss, gehe ich davon aus, dass der Wendetermin schon am 28.12.09 gegriffen hat.
      Am 4.Januar hab ich 45° vom Top aus, ich denke, dass wir da eine kleine Korrektur sehen werden.
      Mein Ziel ist die 1*1 Angle.

      lg Der_Manager
    • Hallo,

      Bei Weizen warte ich erstmal ab, wie sich Weizen weiterhin verhält. Ein Wiederstand besteht im Moment durch den Boden vom 04.02.10. Sollte das Low vom 05.04.10 brechen, bin ich short bis zur 1/8 Gannlinie bei 398,34ct.

      lg Der_Manager
    • Hey,

      bis jetzt hat sich der Long gelohnt! Im Moment eine kleine Korrektur, Ziel die 1/2 des letzten Abwärtsswings (grauer Strich). Signaltopbildung haben wir bis jetzt nicht, daher gehe ich auch davon aus, dass sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen wird!

      lg Der_Manager