Zucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin.

      "Kaufen wenn die alte Tiefs brechen" (W.D. Gann)

      Ich denke es ist an der Zeit gekommen etwas Gierig zu werden, zumindest wenn es nach Gann Regeln geht.
      Daher ist erstmal pyramidisieren angesagt und ich eröffne die dritte Long Posi:
      - Trend entfaltet sich
      - Alte Widerstände brechen
      - Zyklus hällt sich zunächst stabil.

      Ist noch jemand mit am Bord oder sind die Longs weg geflogen?

      Gruß winsi
    • wie du weiter oben lesen kannst, hab ich meine posi glatt gestellt. bin grad mit voller aufmerksamkeit im dax rausch ;)

      wenn ich so den zuckerchart sehe, bereue ich es verkauft zu haben. aber so ist das nunmal ;D

      wenn dann wuerd ich nochmal nen rücksetzer abwarten

      mit welchen zertis bist du dabei...?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von haensiseed ()

    • Moin.
      Man könnte jetzt überlegen Long glatt zu stellen. Ich persönlich würde aber noch kein Short zulegen, dafür ist noch, meiner Meinung nach, zu früh.
      Im Anhang habe die Skitzen von Zyklen dazugepackt. Zum einen sind dort die herrschende Zyklen nach Gann abgebildet. Ganz oben ist von mir, bei Zucker, entdeckter Uranus Zyklus, welcher, meiner Meinung nach, Zuckerpreis mehr oder weniger beeinflusst (siehe frühere Beiträge).
      Nicht alle Zyklen nach Gann sind für Zucker relevant. Welche gute Trefferquotten bis jetzt aufweisen, habe durch mathematische und statistische Berechnungen so weit isoliert. Von den langfristigen Zyklen ist der 45 jähriger eher unbrachbar und der 20 jähriger neigt dazu umgekehrt zu laufen. 30 jähriger zeigt mit 70%ger Trefferquotte die wichtige Wendepunkte, jedoch nicht ob das ein Tief oder ein Hoch sein wird, dazu gebe diesem Zyklen etwas Zeit (15 bis 20 Tage) sich zu entfalten.
      13 jähriger Zyklus ist für Zucker meistens ohne großen Bedeutung, ausser dieser läuft mit dem 10 jährigen Zyklus in eine Richtung, dann wird die Bewegung verstärkt.
      Gute Hinweise liefern auch 5 jähriger Zyklus zusammen mit dem 10 jährigen Zyklus. In den Jahren 2008 bis Ende 2009 lief auch der 7 jähriger Zyklus in die gleiche Richtung, wie 5 und 10 jähriger Zyklen, womit man in diesem Zeitraum sehr sicher mit diesen kurzfristigen Zyklen handeln könnte. In den nächsten 2 Jahren läuft 7 jähriger entgegen. Überhaupt, scheint es, dass bei Zucker eher die kurzfristige (5, 7 und 10) Zyklen meistens das Ruder übernehmen.
      Aber was in meinen Augen noch wichtiger ist, ist der Uranus Zyklus. Auch wenn es preislich nicht immer überein stimmt, zeit dieser die Richtung, sowie wichtige Wendepunkte korrekt und zuverlässig.
      Gerade dieser Zyklus macht zwischen August und Oktober eine Seitwärtsbewegung, die in meinen Augen, nicht lohnt zu handeln. Ausserdem, wird es Drang nach oben sein, so dass man mit dem Short gefährliche Wege beschreitet.
      Ich persönlich würde eher auf Longsignale konzentrieren, den Trend ist aufwärts und mit dem Short wird man gegen den Trand handeln.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Unter 20,44 würde Korrektur einsetzen, oder wenn Kurse weiter steigen, spätenstens bei 21,30, die bis ca. 19,00 gehen könnte, dort sollte Zucker Unterstützung bekommen.
      Langfristig könnten wir eine Fortsetzngsformation: Kaffeetasse :D bekommen und zum Kaffee gehört auch hin und wieder Zucker.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Wat für ein Trend. :D "Superzyklus" lässt grüßen!!!
      Wieder mal werden die Regeln von Gann bestätigt, auch nach so viel Jahren: man bleibt in einem Trend sitzen und versucht nicht dagegen zu handeln.
      Oktober, bzw. Dezember Kontrakte überboten die Hochs von Anfang dieses Jahres, was wiederrum weiter höher anzeigt. Die Korrekturen werden dazu genutzt zu pyramidisieren und nicht Short zu gehen. Was mich persönlich etwas verwirrt, ist die Tatsache, dass laut Zyklen noch eine Seitwärtsbewegung fählig ist, wobei andererseits, jetziger Preis hängt dem Preis aus dem Zyklen hinterher. Es müsste jetzt bei ca. 36 stehen, um die gleiche Stärke zu zeigen wie Uranus Zyklus.
      Alles in einem: erstmal weiter Long, die Stops anpassen und die "Reise" geniessen. Mitte Oktober noch mal auf mögliche Trendänderungen achten, wenn in dieser Zeit nichts kommt, dann weiter bis Januar - Februar Long.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Noch ist Long bei Zucker, jedoch fängt schon mal an zu schwächeln, laut Swinglänge.
      Wie ich schon schrieb, bei mir, laut Zyklen, fellt noch Seitwärtsbewegung, um dann bis Ende Februar weiter aufwärts zu gehen.
      Stops werden jetzt auf meine Longs bei ca. 26,2 im März Kontrakt gesetzt.

      Gruß winsi

      PS. Da die Basis sich verändert hat und neue Basis, nach der 2/8 Regel erreicht worden ist, denke müsste auch 1*1 Gann-Angle sich verändert haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • Moin.
      Mit SL wieder raus. Ich gehe davon aus, dass wir demnächst entweder Seitwärts weiter laufen oder auch jetzt schon (wie es laut Zyklen sein sollte) korregieren.
      Laut Zyklen sollte noch bis Februar etwas langsamer steigen und erst dann um ca. 40% korregieren.
      Ich persönlich werde von Zucker zunächst fernbleiben, erst wenn "sichere" Signale für Short kommen, würde mir überlegen mitzuhandeln. An sonsten plane erst September - Oktober nächstes Jahres dort wieder aktiv zu handeln.

      Gruß winsi

      PS. Unter dem Strich finde den Handel mit Zucker in diesem Jahr wirklich aussergewönlich und sage: "Danke!!!" :)
    • winsi schrieb:


      Laut Zyklen sollte noch bis Februar etwas langsamer steigen und erst dann um ca. 40% korregieren.


      Moin.
      Noch ist Aufwärtstrend intakt, jedoch stiegen wir die letzten Monate etwas langsamer. Unserer Uranuszyklus machte das auch bis Ende Februar, um danach bis Mai zu korregieren.
      Derzeit ist Bereich um 30 cent eine solide Unterstützung geworden, daher wenn Short, dann wenn diese Unterstützung bricht. Erstes Ziel nach unten währe zunächst 25,80 cent, dort auch Hoch von Januar 2010 und Tief November 2010

      Gruß winsi

      PS. Im dritten Chart - Wochenchart, sind, in meinen Augen, die Erscheinungen der Schwäche erkennbar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • Moin.
      Bei der Analyse werde ich auf Mai Kontrakt, bzw. Kassa umsteigen und stelle Chart mit März Kotrakt zum letzten mal ein.
      Vor allem im Mai Kontrakt ist gut zu sehen, dass letzter Hoch bei berüchtigten 7/8ten Murrey ankam und von dort ab 03.02 stark korregierte. Jetzt ist wieder Aufwärtsswing dran und ich bin auf die Marke 30,45 bis 31 cent (Mai Kontrakt) gespannt ;) SKS??? :)

      Gruß winsi