Umkehrformation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umkehrformation

      An alle Technischen Analysten? @Winsi

      Könnte was mir zur Zeit im Smi haben, eine Umkehrformation sein?



      Was sind die genauen Kritierien? Könnte doch Kopf/Schulter oder Doppelboden sein? oder bin ich völlig falsch?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von superbroker ()

    • Moin superbroker,
      die lehrbuchmäßige Umkehrformationen: umgekehrte SKS oder Doppelboden habe im Chart eingezeichnet. Natürlich können tatsächliche etwas abweichen, wie z.B verschidene Niveaus der Böden beim Doppelboden. Sicherheit können die Indikatoren dazu liefern, wie positive Divergenz, wenn z.B zweites Bein beim Doppelboden tiefer liegt als das erstes. Natürlich könnte man vom ersten Blick auch hier einen Doppelboden vermuten, bei welchem zweites Bein höher liegt als das erstes, die Indikatoren vollziehen die gleiche Bewegung.
      Ich habe in dem Chart die Swings nach Gann eingezeichnet (rote Linien in dem Kurs) und zwar ging ich nach 2-Bar-Swingchart und hopla, wird das ganze etwas sichtbarer (darum finde ich diesen "Swingindikator" als sehr hilfreich). Verbinde ich jetzt die letzten zwei Tops und letzten zwei Böden, könnte eher ein symetrisches Dreieck entstehen, was ja eine Konsolidierungsformation ist und der Ausbruch aus dieser bestimmt den weiteren Verlauf.
      Hoffe konnte Deine Frage beantworten!!!
      Gruß winsi
    • @Winsi

      Erstmal danke für die kurze Analyse. Beim jetztigen betrachten fällt mir auch auf, dass die Nackenlinie für eine Kopf/Schulter formation oder einen Doppelboden fehlt. Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, sind die Swings von Gann, wie enstehen die und wie verbindet man die.

      Kann man nicht auch sagen, dass wenn sich beim Dreieck, bei der oberen Linie eine waagrechte Linie rausbildet, dass das als bullishes Zeichen gewertet werden sollte. (aufsteigendes Dreieck) Das die untere Linie eine waagrechte wird, ist praktisch gar nicht möglich, damit kann man eine stark bearische Tendenz ausschliessen. Ausser natürlich wenn, sowohl die untere als auch die obere Linie nicht gerade verlaufen würde, wird der Ausbruch über den zukünftigen Verlauf entscheiden.
    • Moin superbroker,
      über die Swings habe ich ein mal in meiner Projektarbeit beschrieben und ein mal hier im Forum: Gann-Angles, Gann-Fächer dort, zweiten Beitrag. Dort habe diese erwähnt, da man ohne sie die Angles nicht berechnen kann.

      Kann man nicht auch sagen, dass wenn sich beim Dreieck, bei der oberen Linie eine waagrechte Linie rausbildet, dass das als bullishes Zeichen gewertet werden sollte.


      Du versuchst was in den Chart interpretieren, was noch nicht da ist. Natürlich kann das so kommen, kann aber auch nicht. Versuche zunächst nur das analysieren was da ist, mit der Zeit wird schon der Markt zeigen, aber zur Zeit sieht das noch als symetrisches Dreieck aus. Aber eins haben wir schon mal gewiss - Mindestziel, wenn ein Ausbruch geschieht, egal in welche Richtung!!!!
      Die Dreiecke betrachte ich persönlich als neutral, vor allem die symetrische. Natürlich sagt man, dass ein aufsteigendes eher bullisch ist und absteigendes eher bärisch. Ich kann aber auch beispiele aufzeigen wo es so nicht war!!! Daher kommt auch meine persönliche Haltung zu diesen Formationen: neutral, als zunächst Konsolidierung!!!

      Gruß winsi
    • Mindestziel, wenn ein Ausbruch geschieht, egal in welche Richtung!!!!




      Meinst du damit die Höhe des Dreiecks? dann wirds zu einen ziemlich frapanten Ausbruch kommen. Sind diese Kursziel Angaben mit der Höhe des Dreiecks zuverlässig?



      @Winsi

      Was mich noch interessiert.. Wie brauchst du den MACD? Wie kombinierst du denn? Ich finde denn eher irritierend, weil er ständig zwischen Kauf und Verkaufsignal verwendet, die aber über längere Zeit nicht stimmen. Da habe ich bessere Erfarhungen mit dem MAV gemacht. Denn Rsi finde ich nun eigentlich noch ein guter Indikator, nur kann es sehr lange im verkauften oder gekauften Bereich liegen, was beim traden zu grossen Verlusten führen kannn.



      edit / irgendwie habe ich keine Zugansberechtigung auf Gann Fächer..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von superbroker ()

    • Moin.
      Allgemein die Indikatoren verwende ich nicht für Signalgenerierung, sondern als Bestätigung, Hinweis usw. MACD, beispielsweise, ist ja ein Trendfolger (daher auch seine Nachteile) und den nutze ich für Hinweis auf den Trend. Oszilatoren eignen sich am besten, um Momentum/relative Stärke des Werten zu messen, daher geben die rechtszeitig Hinweise, dass der Trend an Schwung verliert. Hauptaugenblick richtet sich bei mir auf die Charttechnik.
      100%ig ist an der Börse nichts, aber die Ziele nach dem ausbruch werden meistens immer erreicht, nicht vergessen mindest, daher kommt es auch offt dass diese auch übertrofen werden.
      Vielleicht funktioniert nur der Link nicht, versuche so hin zu kommen. Steht im Bereich technische Analyse - Fragen und Antworten, dann unter Gann-Angles, Gann-Fächer.

      Gruß winsi
    • ich dnek das ist der fehler einigen
      das einige denken das indis dazu sind um den kurs genau zu bestimmen wobei ich die nur als mittel zum zweck sehen oder irre ich da jetzt?^^
      hättest oben im chart die bolling bands reingemacht hättest allein an hand der indis gesehen das eine konsolidierung entsteht :)

    • Die Dreiecke betrachte ich persönlich als neutral, vor
      allem die symetrische. Natürlich sagt man, dass ein aufsteigendes eher
      bullisch ist und absteigendes eher bärisch. Ich kann aber auch
      beispiele aufzeigen wo es so nicht war!!! Daher kommt auch meine
      persönliche Haltung zu diesen Formationen: neutral, als zunächst
      Konsolidierung!!!






      Hallo!

      also ganz so einach sehe ich es nicht!

      Ja ein symmetrisches Dreieck ist neutral! Korrekt



      Jedoch unterscheide ich bei aufsteigenden und absteigenden folgend:



      Ein aufsteigendes Dreieck in einem Aufwärtstrend ist eine Umker

      Ein aufsteigendes Dreieck in einem Abwärtstrend ist eine Konsolidierung



      Ein absteigendes Dreieck in einem Aufwärtstrend ist eine Konsolidierung

      Ein absteigendes Dreieck in einem Abwärtstrend ist eine Umkehr



      andere Meinungen? her damit :D



      viele grüße



      Bronzo
    • spielt das eigentlich eine Rolle ob ein Dreieck vollständig gebildet wurde oder nicht? Kann man den heutigen Ausbruch nicht ganz klar als Bullenalarm interpretieren und daraus schliessen das der Smi um die 1000 Punkte steigt? @Winsi oder jemand anders? Es zeigen eigenltich auch alle Index zur Zeit stärkere bullishe Anzeichen an. Auch wenn mittel bis längerfristig eine Abwärtstrend vorläufig noch bestehen bleibt.
    • Moin.
      Ok, Ausbruch zunächst erfolgte, aber es wurde nicht eine der Regeln erfüllt. Normal erfolgt ein Ausbruch nach 2/3 Bewegung im Dreieck, daher würde ich persönlich erst mit Skepsis diesen betrachten. Um ganz sicher zu gehen, könnte man auch auf den Bruch des Tops vom 14.10.2008 warten, anderfalls bekommen wir wirklich unter Umständen einen aufsteigendes Dreieck.

      Gruß winsi