Orangensaft

    • Moin.
      Ich denke, dass die korrektive Bewegung seit dem 12.05 zu ende sein dürfte, vor allem da der Hammer von Donnerstag, am Freitag bestätigt wurde (Schlusskurs oberhalb des Körpers des Hammers).
      Mittelfristig gehe von folgenden Kurszielen aus: 100¢, dann 112¢ (vorausgesetzt der Hanging Man im Wochenchart nicht bestätigt wird, also am besten Wochenschluss der nächste Woche oberhalb der Marke 95¢)

      Gruß winsi
    • Hi,

      hab mich mal an die Berechnung der MurreyLinien für OJ gemacht und bin jetzt zu folgendem Schluss gekommen:

      Der Kurs ist in das neue Quadrat regelrecht gefallen, aber hat dabei den direkten Kontakt mit Konfliktgebieten vermieden. Jetzt allerdings ist der Kurs in ein Konfliktgebiet gekommen und hat fast punktgerecht an der 6/8 halt gemacht. Da die Kurs i. d. R. dazu neigen, die Gebiete wieder schnell zu vermeiden, kommen jetzt für mich zwei Möglichkeiten in Frage:

      1.) Der Kurs verlässt das Kofliktgebiet wieder schnell und es erfolgt ein weiterer Rutsch bis zur 4/8.
      2.) Der Kurs findet an der 6/8 seinen Meister und steigt wieder bis zur 0/8 rauf.

      Ich bin etwas zweigespalten, welche Möglichkeit ich favourisieren soll, da der Kurs im 1-Bar-Swing schon eine Korrektur zwischen 7/8 und 8/8 eingelegt hat. Aber der 1-Bar-Swing reicht mir nicht aus. Eine bessere Korrektur findet eher im 2-Bar-Swing statt. Aus diesem Grund bin ich eher zur 2. Möglichkeit geneigt.....

      Bin hier über andere Meinungen sehr gespannt :)

      lg Der_Manager

      P.S.: Bei den Gann-Angles sieht es auch eher nach einer kleinen Korrektur aus, da der Kurs nicht weit von der 1*8 Aufwärtsangle entfernt ist. Allerdings gibt es auch einen doppelten Wiederstand durch die 1*2 Abwärtsangle. Ich denke hier, dass der Kurs die 1*2 Angles durchbrechen wird und oberhalb davon dann die Lost Motion bilden wird, um dann durch die 1*8 Angle zu fallen und so das Murrey ziel ( 4/8 ) zu erfüllen.
    • Hi,

      stimmt, ich hab wieder Richtlinie 1 vergessen :cursing: die nervt.
      Ich hab das Quadrat 6 mMML's zu tief angelegt.

      Hier nochmal das verbesserte Quadrat.

      Von diesem Quadrat ausgehen, ziehe ich meine Prognose zurück und sagen, es wird jetzt defnitiv eine Gegenbewegung erfolgen, die bis bis zur 4/8 dauern wird. Da der Kurs durch das letzte Konfliktgebiet druchgegangen ist und jetzt zeitlich kein Platz mehr für einen zweiten Durchgang ist, würd ich sagen, dass wir jetzt ein gleichmäßiges Steigen vor uns haben.

      Es handelt sich ja hier um ein Orangejuice Future (endlos). Kann man das eigentlich direkt handeln, oder geht das nur über Hebelprodukte?

      lg Der_Manager

      P.S.: von dem Angles her hat sich hier nicht viel geändert, nur mit dem Zusatz, dass ich jetzt davon ausgehe, dass die 1*2 Abwärtsangle geborchen wird und danach als Unterstützung genutzt wird.
    • Long möglichkeit

      Hey Com,

      bei Orangensaft sehe ich auch eine gute Handelsmöglichkeit. Der Kurs hat die 180° signifkant überschritten und hat eine Korrektur eingelegt, die die 2*1 blaue Winkellinie gebrochen hat und hat (fast) genau bei den 180° einen Inverted Hammer ausgebildet, der durch Volumensteigerung und Bestätigung korrekt ist.

      Jetzt könnte man Long einsteigen bis zu den 270°, dort den möglichen Rücksetzer nutzen um die 2. Position aufzubauen und dann bis zu den 360° durchstarten :D

      lg Der_Manager