Baumwolle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin.
      So, ich eröffne schon mal neues Thema. Hier paar wichtigen Daten zu diesem Rohstoff
      Quelle

      Baumwolle

      Mit einem Anteil von über 50% ist die Naturfaser Baumwolle der bedeutendste Textilrohstoff der Welt. Von den Büscheln langer Fasern in den Früchten des Baumwollstrauches leitet sich der Name Baumwolle ab. Seit 3.000 v. Chr. ist Baumwolle als Textilrohstoff bekannt und begehrt. In Asien nahm die Baumwolle ihren Ursprung, ehe die Inder sie nach China brachten und der Rohstoff schließlich seinen Weg über Byzanz nach Westeuropa fand. Fugger in Augsburg verarbeitete die Baumwolle um die Mitte des 14. Jahrhunderts erstmals in Deutschland. Nachdem im 19. Jahrhundert mit der Mechanisierung der Textilindustrie die Voraussetzungen für eine rationelle Verarbeitung geschaffen worden waren, begann der eigentliche Aufschwung. Selbst in der Textilproduktion unserer modernen High-Tech-Gesellschaften ist die Faser noch immer Nummer 1.

      Wegen ihrer einzigartigen Struktur sind die Fasern der Baumwolle ideal für die Textilherstellung geeignet. Die Qualität der Baumwolle ist umso besser, je dünner, länger und fester die Faser ist. Die Samenfasern werden zu Garn gesponnen. Diesen verwendet man zur Herstellung von Textilien in reiner Form oder in Mischungen z. B. mit Viskose oder Leinen. Der Einsatzbereich von Baumwolle ist sehr weit. Er erstreckt sich von Kleidung bis hin zu medizinischem Material.

      Größter Produzent ist China mit einem Marktanteil von 24%, dahinter die USA (20%), Indien (14%) und Pakistan (8%), neben Brasilien, Ägypten und der Türkei. Das einzige Land mit einer nennenswerten Produktion in der EU ist Griechenland. Größte Baumwolle-Importeure sind China und Indonesien. Die Wanderung der Textilindustrie in Niedrig-Lohn-Länder wird durch den hohen Verbrauch der Länder in Asien und den Rückgang der Herstellung von Baumwollkleidung in Europa und in den USA deutlich.

      Der Baumwoll-Kontrakt notiert in US-Cent je amerikanischen Pfund, wobei die Größe 50.000 lbs. beträgt. Die Baumwollqualität entspricht der Sorte Nr. 2, bei der die Länge der Faser 1 2/32 inches betragen muss.

      Index-Zugehörigkeit: GSCI-, CRB-, DJ AIG Commodity- und RICI-Index
      Wichtige Börsen: NYBOT
      Kontrakt-Zyklen: März, Mai, Juli, Oktober, Dezember
      Kontrakt-Größe: 50.000 lbs
    • Bei Baumwolle scheint die Angle als Unterstützung derzeit halten zu können, daher könnte neuer Aufwärtsswing bald wieder einsetzen. Möglicher Ziel währe dann 69¢ , unter Umständen 72¢ Kommt nicht über 69¢ drüber, würde sich dann wieder Short lohnen.

      Gruß winsi

      PS. Ach ja und hier hystorischer Chart

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • He he,
      denke 69 kann man vergessen, denn Baumwolle ging nicht über den letzten Hoch und bildete Gestern Signalkerze, welche heute mehr oder weniger Kassa bestätigt hat. Finde aber dennoch schöner Long gewesen, jetzt aber Short? ;)

      Gruß winsi
    • Moin.
      Ich bins wieder mit Baumwolle.
      Hier mal meine Gedanken, ohne irgenteiner Theorie oder Berechnungen, einfach mal durch Beobachtung und Studium des Kursverlaufes ins Auge stechende Erscheinungen.
      Im Bild mal wieder langfristige Sicht des Wertes.
      Interessant ist die Tatsache, dass fast in jeder Kompagne, egal ob diese bullisch oder bearisch war, ab Ende der 70er jahren war Bereich zw. 50¢ und 70¢ ein Schaukelbereich, wo entweder Konsolidierung (in 4 aus 7 Mal) oder auch Bodenbildung vollzogen worden waren.
      Insgesamt seit 1978 hatten wir insgesamt 14 Kompagne gehabt (bullische und bearische) und nur 3 davon schafften diesen Bereich auf Anhieb zu durchqueren, rest hat hier immer "ausgeruht". Die Schwankungsbreite dieser "Schaukelbewegung" schwankt in Relation zur vorhergegangenen Bewegung. Je hefftiger und größer die gerichtete Bewegung war, desto größer war auch Range: mal zw. 60 und 70, mal zw. 50 und 70 und letzte war sogar etwas tiefer: zw. 40 und 60 (hängt ja auch mit dem "Punkt auf halben Wege" zusammen)
      So und wo stehen wir jetzt? Baumwolle machte bei ca 40¢ Boden, stieg bis ca. 65¢ hoch und machte dort, bis jetzt zwei Böden. Markante Tiefs bei 54¢; 54,80¢ und 58¢ (Preise in Kassa Markt, Kontrakte weichen hier von Kassa ab!!!)
      Interessant sind auch die Möglichkeiten des Handels mit diesem Wert. Man könnte hier in den Schaukelnzeiten versuchen gegen die Spitzen zu handeln und das kann auch Monate/Jahre dauern, so bald aber zum Ausbruch kommt und eine gerichtete Bewegung in Gang gesetzt wird, ist es schwindellig schnell bei Baumwolle. Vor allem ist wird eine heftige Bewegung ausgeführt, dann kurz entweder Bodenbildung oder Topbildung (meistens auch schnelle V- Tops oder Böden) und dann wird wieder genau so schnell in andere Richtung gedreht, um wieder in die Schaukelzonne zurück zu kommen.
      Man kann natürlich diese Range immer abwarten und nur die schnelle Ausbrüche handeln, aber ich würde mal behaupten, dass auch die Range ist gut zu handeln.
      Das es garnicht so langweilig ist, mache mal Beispiel mit dem Futurehandel. Nehmen wir an, nach dem am 29.07 im Februar 2010 Kontrakt, ein fast Doji kam, dann würde man noch locker auf Bestätigung warten können, welche dann auch am nächsten Tag kam und am nächsten Tag, also am 31.07 zur Eröffnung bei 62,35¢ einsteigen. Am 13.08 - ein Shooting Star und Kurs schaffte nicht über das Hoch vom 21.07 zu schließen, also stop-loss unter dem Tief von Shooting Star und man würde aus der Position gestern bei 67,00¢ rausgeworfen. Zählen wir mal alles zusammen:
      62,35¢*50.000 lbs (so viel ist nähmlich ein Kontrakt)=31.175$
      Margin müsste man für ein Kontrakt US-$ 2520 bezahlen
      Verkauf bei 67,00*50.000=33.500$
      Ein Plus von 2.325$, sind ja 92% zur hinterlegten Margin. Ok, Kosten habe ich jetzt aber nicht abgezogen.
      Na? Ist immer noch langweilig so eine Range zu handeln? ;)

      Gruß winsi
    • Ich bleibe voererst short auf Cotton ;), könnte mir vorstellen, dass Ausbruch gegen unten dieses Mal gelingt. Könnte aber auch tatsächlich Wende und Long bedeuten.

      Auf alle Fälle ist gerade sehr interessant was mit Baumwolle abgeht. Heute scheinen vorerst die Bären das Rennen für sich zu entscheiden und das bei starken Dollar und steigenden Aktienkursen.

      Nächste Kerzen genau beachten ;)
    • Moin.
      Ja, möglicherweise. Aber wie gesagt, Baumwolle macht sehr offt und sehr lange Seitwärts und daher meine Spekulation, dass es auch diesmal so wird. Aussedem habe Hinweise auf Unterstützung in der Zeit, sowie mehrere starke Preisunterstützungen, wie im November Kontrakt so auch im Februar Kontrakt.
      Ansonsten, falls Stop-Los gefangen werden soll, wird die Position gedreht, dann könnte wirklich ein Doppeltop werden und die Unterstützung bei 57,36 Februar Kontrakt wird brechen, damit nächte Ziele dann auch weiter unten
    • Moin.
      Wenn heute unter 57,70 schließt (Kassa) wird kein Fehlausbruch mehr und wir werden auf die Mai Tiefs zusteuern. Wenn die brechen kann man Shorts nachkaufen. Im Bereich bei 52 wird noch eine Unterstützung geben. Mal sehen ob sie halten wird.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Immer mit der Ruhe, es sind noch keine Signale nach oben. Stop-Loss rein und warten. Wenn wir aus dem Short rausgeschmießen werden, dann heißt, dass wir falsch lagen und wir können gleich die Posi drehen, dann haben wir den letzten Tief für dieses Jahr gehabt und es geht bis Januar hoch.
      Habe neben Kontrakt noch Kassa Chart reingestellt, da bei meinem Chart von tradesignal die Kerze vom 31.09 geklaut wurde ;(
      31 ist diese weisse Kerze und die restliche Tagen sind lediglich die Inside Bars, die entweder Konsolidierung oder Bodenbildung bedeuten. Ausbruch darüber oder darunter könnte den weiteren Verlauf anzeigen.

      Gruß winsi
    • Moin,
      oben ist Gap geschloßen und gestern Doji im November Kontrakt, was ja zu einer Korrektur führen müsste. Denke Bereich um 58,80¢ / 59,20¢ müsste dann als Unterstützung halten können (November), danach könnte auch wieder Hoch gehen und die 1*1 Abwärtsangle brechen. Die Korrektur sollte aber nicht länger als bis 14 bzw 17.09 dauern. Optimal währe, wenn Baumwolle am 14 genau 58,60¢ erwischt und dort abprallt.
      Zweiter Chart - Februar Kontrakt, dort halr Preisunterschied um ca. 2¢

      Gruß winsi
    • Hopla,
      Long raus, Short rein.
      21.09 erwies sich als Zeitwiderstand und damit vermutlich auch die 39 KW. Wir können auch dreifachen Top bekommen, wenn Bereich um 60 (56,90 Kassa) gebrochen wird und damit zu dem Tief vom März runter kommen.
      Laut Seasonalchart kommt letzter Tief im November, laut Zyklen Dezember.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Im ersten Bild, Baumwolle Kassa und im zweiten Februar Kontrakt. Wie man sieht ging Kassa gestern über den Hoch von Mai und August und damit neuer Kaufsignal, Future aber noch nicht. Daher warte noch mit der zweiten Long Posi, bin aber zuversichtlich, dass auch Future diesen brechen könnte.

      Gruß
      Paul