Kakao

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe auch noch die Möglichkeit ein thread über ein Commodity zu eröffnen. ;)



      Die Herstellung von Kakao beginnt mit der Ernte der Kakaobohnen. Nach der Ernte werden die Bohnen getrocknet, gesäubert und geröstet. In speziellen Mühlen wird aus den Bohnen Kakaopulver gewonnen. Kakao ist für eine ausgewogene Ernährung sehr wertvoll. Es besteht zu 20% aus Eiweiß, zu 40% aus Kohlenhydraten und zu 40% aus Fett. Kakao besitzt eine belebende Wirkung aufgrund des enthaltenen Theobromins - einem Koffein-ähnlichen Alkaloids.

      Etwa 2/3 der Kakaoproduktion wird zur Herstellung von Schokolade verwendet, 1/3 wird als Kakaopulver verkauft. Aus Kakaobohnen wird entweder Kakaobutter oder Kakaopulver hergestellt. Da in den letzten Jahren immer neue kostengünstigere Substitute für Kakaobutter (bei der Schokoladeherstellung) auf den Markt kommen, nimmt die Nachfrage ab. Die Produzenten haben sich darauf eingestellt und legen den Schwerpunkt auf die Herstellung von Kakaopulver.

      Die Kakao-Pflanze trägt nur in Regionen um den Äquator (20° nördliche und 20° südliche Breite) Früchte. Die Pflanze benötigt nährstoffreiche Böden, viel Wasser und Temperaturen oberhalb von 16° C. Darüber hinaus ist die Pflanze sehr anfällig gegen Krankheiten und Pilze. Früher war Brasilien der wichtigste Kakaoproduzent. Eine Krankheit vernichtete allerdings weite Teile der Plantagen.

      Die wichtigsten Kakao produzierenden Länder sind heute die Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria und Kamerun. Diese afrikanischen Staaten sind für 2/3 der Weltproduktion verantwortlich. Die Elfenbeinküste exportiert 43% des weltweit verkauften Kakao, gefolgt von Ghana mit 14%.

      Außerhalb Westafrikas sind Indonesien, Brasilien, Malaysia, Ecuador und die Dominikanische Republik die bedeutendsten Hersteller. Während Ghana und Indonesien in die Kakaoproduktion den letzten Jahren hochfahren, wechseln die Bauern in Malaysia zu anderen Pflanzensorten.

      Die Haupterntesaison in Westafrika beginnt im September/Oktober und kann sich bis Januar/März erstrecken.

      Kakao wird am New York Board of Trade (Bereich Coffee, Sugar and Cocoa Exchange, kurz CSCE) und an der LIFFE in London gehandelt. Der Futures Kontrakt bezieht sich auf die Lieferung von 10 Tonnen. Der Preis wird in USD/Tonne angegeben.

      Allgemein reagiert der Kakao-Markt sehr sensibel auf die politische Entwicklung in West Afrika und besonders an der Elfenbeinküste. Gegebenheiten die die Ernte oder die Ausfuhr beeinträchtigen lassen die Preise ansteigen.
    • mögliche Bullenflage

      bin Long auf Kakao und wir am überlegen die Positon schon wieder glattzustellen, negativer Tag.

      Aber könnte man die Chart nicht als Bullenflagge sehen?? Aber irgendwie sieht der Ausbruch zuwenig Impulsiv aus von den letzten Tagen.

      Winsi oder jemand anders?
    • Moin superbrocker,
      habe mich mit Kakao noch nicht aussernander gesetzt. Laut dem Chart könnte das doch eine Bullenflagge sein, vor allem ist diese jetzt auch bestätigt worden. Möglich ist, dass jetzt Test der Oberkante dieser Flagge kommen wird bzw. Hoch vom 27.07
      Im Juli 07 wurde ein Hoch bei 2130 gemacht, dieser wird jetzt wichtig sein, wenn Kakaopreis nach oben will.
      Und hier noch mal langfristiger Chart.