Dialog Semiconductor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dialog Semiconductor

      Servus,

      so wie es aussieht, gibt es noch keinen Thread für diese sehr interessante Atkie.
      Ich hab vor ein paar Tagen überlegt, bei der Aktie long einzusteigen, da sich mit der Korrektur eine gute chance ergeben hätte, auch weiter steigende Kurse.
      Da jetzt aber die Atkie weiter gefallen ist, bin ich mir nicht sicher, ob es sich nicht um eine Trendumkehr handelt,...
      Was meintn ihr dazu?

      trader-talk.eu/index.php/Attac…0ab256594ca3cdb883865a057trader-talk.eu/index.php/Attac…0ab256594ca3cdb883865a057

      mfg
      Chris
    • Moin Chris.
      Die Frage ist natürlich in welchen Zeiträumen willst Du handeln: kurzfristig, mittelfristig oder langfristig.
      Kurzfristiger Trend ist tatsächlich gebrochen, mittelfristig und langfristig ist hier immer noch Aufwärts.
      Interessant ist bei dieser Aktie zu beobachten, dass Korrekturen in meisten Fällen, zwei Swings betrugen. Die Ellioter würden sagen: "typische ABC Korrekturen" :D . Diese habe ich im Chart dargestellt. Betrachte mal selber diese Aktie in der Vergangenheit und Du wirst staunen.
      Mittelfristig / langfristig würde ich an die Gann Regel halten: verkaufe, wenn alte Tops brechen.
      Einer liegt bei 14,50€ und ein anderer, in meinen Augen wichtigerer, da ab dort eine fast Zweimonatige Korrektur startete, liegt bei 13,38€. Wenn diese Tops brechen, dann sollte man zu 70% davon ausgehen, dass hier auch mittelfristig Trend ändert.
      Wenn Du Dir jetzt Long traust, dann behalte diese Marken als StopLos in Auge.

      Gruß winsi

      PS. Und Bild 2 mit Winkellinien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • Servus winsi,
      Danke für deine schnelle Antwort.

      Bin eher kurzfristig eingestellt. Langfristig gesehen ist die Aktie eindeutig noch nach oben gerichtet.
      Die Korrekturen, wie du sie angesprochen hast, treffen sehr oft auf die Vergangeheit zu...
      So wie es bis jetzt aussieht, kann es sich auch hier um eine 2 bar swing Korrektur handeln.
      Für einen long einstieg werd ich noch warten bis ~17,5 gebrochen wird. Für kurzfristigen short, warte ich
      die nächsten paar tage ab, wie es sich entwickelt.

      mfg
      Chris
    • Warum für kurzfristigen Short jetzt schon zu späht sein könnte

      Moin :) nochmal, oder auch servus.
      Habe noch mal näher die Aktie angeschaut. Muss zugeben, paar Stunden, um ein Wert richtig beurteilen zu können, ist zu wenig. Ich nehme mir meistens paar Wochen Zeit, um diesen etwas besser verstehen zu können. :)
      Seit 24.08.2010 verläuft die Aktie innerhalb der 3*1 Winkelliniekanal. Am 12.01 brach dieser um ca. 80 cent (<1,00€) nach oben, um danach anfangen zu korregieren (falscher Breakout/Ausbruch). Erster Abwärtsswing dauerte 6 Tage und 4,10€. Dem Boden am 20.01 folgte eine Konsolidierung bis 07.02, in Form: aufsteigender Dreieck. Am 08.02 erfolgte Ausbruch nach unten um 93cent<1,00€, welcher bis Freitag - 4 Handelstage andauert.
      Die Vergangenheit hat gezeigt, dass zweiter korrektiver Abwärtsswing kleiner oder maximal gleich ist, als der erster. Was auch nach Gann bedeutet, dass zeitlicher Trend kippt (kurzfristig liegt Abwärtstrend vor, da seit 12.01 fallende Wendetiefs und fallende Wendehochs). Also, um diese Regel zu bestätigen, müsste in den nächsten Tagen Boden gebildet werden.
      Zur Information: gleicher preislicher Abwärtsswing wie 12-20.01 würde sich bis ca. 13,4 ergeben (Hoch 01.02-4,10€) dort auch gleichzeitig Hoch vom 07.04 und am 20.02 die 2*1 als Unterstützung dienen wird. Also Fazit: laufender Abwärtsswing darf preislich nicht länger sein als Vorheriger, sonst bricht zum einen alter Hoch vom 07.04 und zum anderen laut Trenddefinition, erfolgt Trendänderung im Preis.
      Wir haben hier zwei Möglichkeiten, um immer noch auf der Longseite handeln zu können:
      1. Ausbruch am Freitag um 0,93€ war ein falscher Ausbruch nach unten, wie dieser am 12 nach oben, da beide weniger als 1,00€ betragen und die Kurse können dann wieder in 3*1 Anglekanal zurückkehren.
      2. Kurse können weiter bis ca. 13,4-13,38 senken und spähtenstens dort einen Boden finden. In diesem Fall könnte Bodenbildung etwas länger dauern (kurzfristige Seitwärtsbewegung) da zeitlicher Trend wieder ausgeglichen werden muss.
      Ich hoffe, bis dahin habe meine Überlegungen mehr oder weniger verständlich erklären können.
      Was spricht dafür, dass Tief von Freitag der letzter sein können?
      Wie Du schon in den Beiträgen von mir oder auch von Der Manager vielleicht gelesen hast, nutzen wir, um mögliche Zeitwenden zu berechnen, die Gann`sche Zeiteinteilung. Im Prizip ist das leicht. Mann teile das Jahr im Kreis, in Grad. Kreis = 360°. Jahr beinhaltet 365/366 Tage, übrich bleiben 5 bis 6 Tage, daher kommen auch Abweichungen zu stande.
      Freitag, den 11.02 ist ca. 30 Tage vom 12.01, also 30° entfernt, 90° vom 12.11.2010 und vor allem 315° vom 07.04. 315° ist ja auch 7/8te des Jahres!!! 3 zeitliche Hinweise auf mögliche Wende. Preislich kamm Aktienkurs an Unterstützung von Hoch 18.10. Darüberhinaus schloss Freitag oberhalb von 61,8% Fibonacciausdehnung. Dazu kommt noch die Kerze vom Donnerstag, vor allem die ist entscheidend. Diese Kerze ist ein Aussenbar, die andere die folgen nennt man Innenbar/Innenstab. Diese schließen innerhalb des Bars von Donnerstag (Freitag hat schon vorgemacht).
      Man kann jetzt erstmal abwarten (Longseite) bis die Aktie oberhalb der Kerze vom 10.12 bei 15,85€ schließt und geht dann Long mit dem StopLoss 10cent unter dem letzten Tagestief, was bis jetzt der Freitag war. Das währe z.B. erste kleine Posi mit der erwartung, dass Aufwärtstrend weiter geht, die nächste Long Posi (sorry, ich bin halt einer, der gerne pyramidisiert) kannst Du dann aufbauen, wenn Kurs über Hoch vom 01.02 schließt.
      Sollten die Kurse die 2. Variante einschlagen, also weiter abwärts gehen, schaut man was bei 13,4 passiert.

      Gruß Paul

      PS. Bitte nicht als Empfehlung anzusehen, diese mache ich so wie so nicht, sondern einfach als meine Überlegungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • Moin.
      Nach dem 11.02 wurde zunächst keine neue Bewegung, jedoch wurde danach eine Range.
      Jetzt heißt auf die erste Hälfte nächster Woche achten, darf nicht unter das Tief von letzten Freitag schließen. Ansonsten bleibt 15,956 Kaufsignal.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Noch ist Hoch vom 07.04.2010 (was bald 360° sein wird) nicht gebrochen, was mittel-, langfristig immer noch nach oben zeigt. Erst wenn dieser bricht, denke ich, lohnt nicht mehr auf diese Aktie zu achten.
      Ansonsten, sollte man kurzfristig auf Gap, welcher am 22.02 gemacht wurde, achten. Tagesschlusskurs über dem Gap, würde kurzfristigen Longsignal erzeugen.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Und schon passiert: Gapclose und Schlusskurs über die Oberkante des Gaps, damit hätten wir zunächst, kurzfristigen Kaufsignal.
      Für eine stabile Bodenbildung währe optimal, wenn Aktie in den nächsten Tagen seitwärts läuft, in diesem Fall etwas runter bis 2*1 Winkellinie und das ganze zeitlich bis Anfang der nächsten Woche abgeschloßen.
      Daher, Long mit StopLos knap unter 13,38.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Wenn nicht nächste Woche, wann dann?
      Mit einer Woche Verspähtung, dennoch - die 2*1 Winkellinie und eine Wendekerze, begleitend durch steigendes Volumen!!!
      Für mich persönlich heißt: nächste Woche über dem Tageshoch von Freitag - zweite Longposition, die dritte, wenn Tageshoch vom 04.03 überboten wird.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Die 1*1 wurde erreicht und gebrochen, um in August an der 1*2 Unterstützung zu finden und mit Bodenbildung anzufangen.
      Aufgefallen ist mir wieder diese Aktie aus der RSI Liste: Rang 3 von allen Aktien im DAX, MDAX und TecDAX
      Jetzt, um neuen Kaufsignal zu erzeugen muss Kurs über 14,8 springen.

      Gruß winsi