Muster-Depots von "der Aktionär"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Derivate-Musterdepot:



      Kauf 300 Euro/Dollar MINI-Short (WKN GS1 N5M, ISIN DE000GS1N5M1) zum Kurs von 4,65 Euro in Stuttgart (Euwax).

      Kauf 20 Indexzertifikate auf den SOLEX (WKN SG0 SUN, ISIN DE000SG0SUN4) zum Kurs von 131,32 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Der Euro hat heute Morgen die Marke von 1,56 US-Dollar unterschritten und damit ein charttechnisches Verkaufssignal generiert. Wir gehen deshalb im Euro short und kaufen den MINI von Goldman Sachs mit der WKN GS1 N5M. Der Schein hat seine Knock-Out-Schwelle bei 1,6020 Dollar, der Hebel beträgt rund 24. Als Stoppkurs wählen wir 3,30 Euro.

      Des Weiteren kaufen wir 20 Indexzertifikate auf den World Solar Energy Index (SOLEX) der Société Générale. Aufgrund des anhaltend hohen Ölpreises rücken Solarwerte wieder verstärkt in den Fokus der Anleger. Im SOLEX sind Werte wie First Solar, Solarworld, Q-Cells und Conergy enthalten. Der Stoppkurs wird bei 110 Euro platziert.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Derivate-Musterdepot:



      Verkauf 20 Indexzertifikate auf den SOLEX (WKN SG0 SUN, ISIN DE000SG0SUN4) zum Kurs von 125,50 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Verkauf 1.500 TecDAX Turbo Long (WKN CB2 3J1, ISIN DE000CB23J17) zum Kurs von 0,91 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Teilverkauf 1.000 Demag Cranes Turbo-Long (WKN BN1 WK2, ISIN DE000BN1WK21) zum Kurs von 1,02 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Nach Informationen des AKTIONÄRs findet am morgigen Mittwoch eine nichtöffentliche Sitzung des Deutschen Bundestages statt, in der über die Förderung von Solarstrom in Deutschland diskutiert werden soll. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI/Essen) hat am Montag einen drastischen Abbau der Solarstrom-Subventionen um 30 Prozent gefordert und damit die deutschen Solaraktien unter Druck gesetzt.

      Zwar lässt sich nicht abschätzen, wie der Gesetzgeber handeln wird, doch ist kurzfristig die Stimmung bei den Solarwerten deutlich eingetrübt. Einige dieser Titel sind auch im SOLEX enthalten. Obwohl wir langfristig positiv für die Solarbranche sind, verkaufen wir das SOLEX-Indexzertifikat, weil das Risiko kurzfristig zu hoch ist. Konsequenterweise trennen wir uns auch von den Turbozertifikaten auf den TecDAX, der sehr solarlastig aufgestellt ist.

      Bei Demag Cranes nehmen wir nach dem starken Anstieg Teilgewinne von 48 Prozent mit. Das Unternehmen veröffentlicht am 8. Mai Zahlen. Wir rechnen zwar mit einer positiven Meldung, doch auch hier ist das Risiko eines „Sell on good news%u201D nicht von der Hand zu weisen. Für die verbleibende Position ziehen wir den Stopp auf 0,80 Euro nach.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Derivate-Musterdepot:



      Kauf 5.000 Epcos Wave-Call XXL (WKN DB1 9DP, ISIN DE000DB19DP9) zum Kurs von 0,27 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Die Epcos-Aktie hat heute Morgen den charttechnisch wichtigen Widerstand bei 10,40 Euro überwunden und damit ein starkes Kaufsignal generiert. Wir kaufen daher den Schein der Deutschen Bank mit der WKN DB1 9DP. Das Papier hat einen Hebel von etwa 4,1, die Knock-Out-Barriere liegt bei 9,25 Euro. Den Stoppkurs platzieren wir bei 0,21 Euro.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Derivate-Musterdepot:



      Verkauf 15 DAX Fallen Angels Zertifikate (WKN SG5 D6T, ISIN DE000SG5D6T2) zum Kurs von 128,03 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Kauf 15 Multi Bonus Subprime Zertifikate (WKN SG5 G4U, ISIN DE000SG5G4U2) zum Kurs von 77,47 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Die Société Générale hat heute eine Serie von neuen Multi-Bonusprodukten emittiert, mit denen der Anleger auf verschiedene Themen setzen kann. Als besonders aussichtsreich erscheint uns das Multi Bonus Subprime Zertifikat, das die beiden Hypothekenfinanzierer Freddie Mac und Fannie Mae sowie den Anleiheversicherer MBIA als Basiswerte zugrunde liegen hat. Bei diesem Papier erhält der Anleger am Laufzeitende im Juni 2009 einen Bonusbetrag von 150 Euro ausbezahlt, solange sich alle drei Titel über ihrer jeweiligen Barrieren halten können. Aufgrund des hohen Risikos nehmen wir nur eine kleine Position ins Depot auf. Da wir aber davon ausgehen, dass die Barrieren nicht unteschritten werden, verzichten wir auf einen Stoppkurs. Weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten Sie in der nächsten Ausgabe des AKTIONÄRs.

      Im Gegenzug verkaufen wir das DAX Fallen Angels Zertifikat, das sich in der kurzen Zeit seit Kauf hervorragend entwickelt hat. Wir realisieren einen Gewinn von rund 44 Prozent.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Derivate-Musterdepot:



      Verkauf 300 Euro/Dollar MINI-Short (WKN GS1 N5M, ISIN DE000GS1N5M1) zum Kurs von 3,99 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Kauf 15 S-BOX Asia Plantation Indexzertifikate (WKN BN1 W3L, ISIN DE000BN1W3L9) zum Kurs von 110,21 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Der Euro konnte in den letzten Tagen wieder Boden gutmachen. Vor allem Spekulationen, wonach das Wachstum in den USA sich doch stärker abschwächen könnte als gehofft, haben den Dollar erneut unter Druck gebracht. Der MINI-Short wurde dadurch mit einem Verlust von 14,2 Prozent ausgestoppt.



      Da der Palmöl-Preis zuletzt wieder angezogen hat, nimmt DER AKTIONÄR das S-BOX Asia Plantation Indexzertifikat der BNP Paribas ins Musterdepot auf. Eine genaue Beschreibung des Produkts finden Leser in der Ausgabe 21 auf Seite 49. Der Stoppkurs für das Indexzertifikat wird bei 90 Euro festgesetzt.

      Korrektur:

      Beim Kauf des S-BOX Asia Plantation Indexzertifikats (BN1 W3L) ist ein Fehler unterlaufen:

      Es wurde aus Versehen der Geldkurs angegeben. Gekauft wurde natürlich zum Briefkurs, der zu diesem Zeitpunkt 111,21 Euro betragen hat.

      Wir bitten den Fehler zu entschuldigen!

      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Moin

      Danke, aber hiermit möchte ich nur sagen und auch betonen, dass ich nur ein kleines Baustein in diesem Forum bin. Ohne den vielen aktiven hier würde dieser Forum nicht das sein was er ist. Alleine hätte ich auch keine Chance!!!
      Also, dann Prost auf die aktiven Mitglieder

      Gruß winsi
    • Update Aktien-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Aktien-Musterdepot:



      Kauf 500 Wirecard (ISIN DE0007472060 / WKN 747206) zum Kurs von 12,01 Euro auf Xetra,



      Kauf 500 MLP (ISIN DE0006569908 / WKN 656990) zum Kurs von 11,17 Euro auf Xetra.



      Wirecard hat in den letzten Tagen in den Bereich des Ausbruchsniveaus bei 12 Euro korrigiert. Da die Aktie aktuell technisch überverkauft ist, nehmen wir 500 Aktien als Tradingposition ins Depot.

      Mit MLP spekulieren wir auf einen Ausbruch aus der Bodenformation, was bei einem Überwinden des Widerstands bei 11,75 Euro der Fall wäre. Zudem gehen wir davon aus, dass die Aktie wie in der Vergangenheit weiterhin von Übernahmegerüchten beflügelt wird.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Derivate-Musterdepot:



      Verkauf 1.000 Demag Cranes Turbo-Long (WKN BN1 WK2, ISIN DE000BN1WK21) zum Kurs von 0,98 Euro in Stuttgart (Euwax).





      Der Demag-Cranes-Aktie ist bereits vor dem avisierten Kursziel von 40 Euro die Puste ausgegangen. Insbesondere die schlechter gewordene Stimmung am Gesamtmarkt dürfte dazu beigetragen haben. Die nach dem Teilverkauf am 6. Mai übrig gebliebenen 1.000 Turbo-Longs wurden daraufhin ausgestoppt. Da der Stoppkurs mehrfach nachgezogen wurde, bleibt am Ende ein stattlicher Gewinn von 42 Prozent.







      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Aktien-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Aktien-Musterdepot:



      Kauf 40 Manz Automation (ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U) zum Kurs von 190,25 Euro auf Xetra.



      Manz Automation wächst ungebremst. Im ersten Quartal 2008 hat der Zulieferer für die Solarindustrie seinen Umsatz auf 38,6 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Ein Plus von 214 Prozent auf knapp 5,6 Millionen Euro verzeichnete Manz beim operativen Ergebnis (EBIT). Vor diesem Hintergrund hat das Management die bisherige Prognose bekräftigt. Demnach soll der Umsatz 210 bis 215 Millionen Euro erreichen und das EBIT eine nachhaltige Steigerung verzeichnen.

      DER AKTIONÄR hält diese Prognosen für deutlich zu konservativ und rechnet in den nächsten Wochen mit einem weiterhin guten Newsflow. Da auch die Charttechnik durch das Überwinden der Widerstandsmarke bei 175 Euro ein Kaufsignal geliefert hat, kaufen wir 40 Aktien ins Musterdepot. Tradingziel ist die Marke von 250 Euro.
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktionen im Derivate-Musterdepot:



      Verkauf 15 Multi Bonus Subprime Zertifikate (WKN SG5 G4U, ISIN DE000SG5G4U2) zum Kurs von 57,21 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Teilverkauf 2.500 Epcos Wave-Call XXL (WKN DB1 9DP, ISIN DE000DB19DP9) zum Kurs von 0,52 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Die Spekulation mit den Subprime-Verlierern ist bislang nicht aufgegangen. Während sich Freddie Mac und Fannie Mae noch einigermaßen gut halten konnten, notiert der Anleihenversicherer MBIA nicht mehr weit von seiner Kursschwelle bei 5,70 Dollar entfernt. Wir ziehen daher die Reißleine und realisieren einen Verlust von 26,2 Prozent. Die Auswirkungen auf das Depot halten sich dennoch in Grenzen, da wir nur eine sehr niedrige Gewichtung vorgenommen hatten.



      Außerdem verkaufen wir den halben Bestand des Wave-Call XXL auf Epcos. Das Papier hat sich seit Kauf besser entwickelt als erwartet und liegt bereits 92 Prozent im Plus.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Derivate-Musterdepot:



      Kauf 2.000 Klöckner & Co MINI-Long (WKN TB1 L9B, ISIN DE000TB1L9B7) zum Kurs von 0,77 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co ist gerade über den massiven Widerstand bei 39,40 Euro geklettert und hat damit ein starkes Kaufsignal generiert. Wir spekulieren auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung und kaufen daher 2.000 MINI-Long von HSBC Trinkaus mit der WKN TB1 L9B. Der Basispreis liegt bei 32,18 Euro, die Knock-out-Schwelle bei 33,79 Euro. Der Hebel beträgt 5,5. Den Stoppkurs für das Zertifikat platzieren wir bei 0,55 Euro.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Aktien-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Aktien-Musterdepot:



      Verkauf 300 Stratec Biomedical (ISIN DE0007289001 / WKN 728 900) zum Kurs von 15,85 Euro auf Xetra,



      Verkauf 500 Wirecard (ISIN DE0007472060 / WKN 747 206) zum Kurs 12,48 Euro auf Xetra.



      An der fundamental grundsätzlich positiven Einschätzung zu den beiden Werten hat sich nichts geändert. Da sich jedoch sowohl am Gesamtmarkt als auch bei einzelnen Einzeltiteln die Charttechnik nach den Kursverlusten am Freitag kurzfristig eingetrübt hat, verkaufen wir die beiden Werte, um Cash aufzubauen.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion
    • Update Derivate-Musterdepot



      Aktuelle Transaktion im Derivate-Musterdepot:



      Kauf 150 Weizen MINI-Long (WKN GS6 MWU, ISIN DE000GS6MWU5) zum Kurs von 10,71 Euro in Stuttgart (Euwax).



      Der Weizenpreis notiert aktuell bei rund 811 US-Cent je Scheffel und damit deutlich unter seinem Jahreshoch bei 1.318 US-Cent. Rein charttechnisch betrachtet dürfte die Konsolidierung damit abgeschlossen sein. Fundamental spricht für Weizen, dass nach dem deutlichen Kursrücksetzer die physische Nachfrage bald wieder stark anziehen sollte. Zudem könnte der Rohstoffmarkt aufgrund der Turbulenzen an den Aktienmärkten für institutionelle Investoren wieder verstärkt interessant werden.

      Wir kaufen deshalb 150 MINI-Long auf Weizen (CBOT) von Goldman Sachs mit der WKN GS6 MWU. Das Produkt mit einem Hebel von 4,9 hat seine Knock-out-Schwelle bei 721 US-Cent. Den Stoppkurs platzieren wir bei 8,00 Euro.



      Gute Kurse wünscht Ihnen die

      DER AKTIONÄR Plus Redaktion