Merck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin.
      @Der Manager.
      Ah, jetzt sehe ich wo Du Fehler gemacht hast. Überprüfe bitte Deine Zeichnung der Swings. Ich vermute, dass Du Zwei-bar-Swingchart gezeichnet hast?! Ich ziehe die Linien vom Hoch zum Tief und umgekehrt.
      Daher sehe ich zwar zwei Beine, diese sind aber nicht ganz Bilderbuchmäßig für Doppelboden entstanden.

      Gruß winsi
    • Hi,

      vom Swingtraden verstehe ich nicht viel.

      Dann werd ich nochmal ein paar Charts mir vornehmen, wo ich zusehe, dass ich die swings besser einzeichne. Man kann sie doch auch von einer Wendekerze zur nächsten zeichnen, oder? Mit dem Gedanken hab ich das nämlich gemacht.

      Aber das nächste Thema in deinem Kurs ist doch sowieso Swingtraden, oder? 8o

      mfg Richard
    • Hi,

      @ winsi: ich versteh zwar auch nicht viel von Gann, aber du hattest das hier mal geschrieben:

      Immer wieder versuchen die Kurse eine Gegenbewegung nach oben auszuführen und scheiterten an der 2*1 Abwärtsangle (Winkellinie) - rote Pfeile. Auch jetzt nähert sich der Kurs wieder diese Winkellinie. Für den weiteren Aufstieg ist jetzt wichtig, dass diese Winkellinie bricht, dafür würde die positive Divergenz mit den Indikatoren sprechen.


      Hab auch mal deinen Chart nochmal drangehängt.

      Kanns sein, das heute der Kurs die 2*1 Abwärtsangle durchbrochen hat? Hab das in einem Chart von mir mal kenntlich gemacht.

      mfg Richard
    • Moin.
      Das ist korrekt. Kurs durchbrach die 2*1 Angle, jetzt muss auch Lost-Motion gebrochen werden. Die Kerze von letzter Sitzung wurde mit weniger Volumen begleitet, um jetzt den Durchdruch nachhaltig zu erzwingen müssten in der nächsten Sitzung die Anschlusskäufer sich finden!!!!
      Habe noch die Einstellung für 2*1 Abwärtsangle gekennzeichnet. Die Steigung bei Merk für 1*1 beträgt 0,10 oder 10 cent pro Tag, folgend ist die 2*1 Angle 20 cent pro Tag. Bei einer Abwärtsangle -0,20 pro Zeiteinheit.

      Gruß winsi

      PS. Als nächstes Thema werden wir im neuen Jahr, Zeichnung von Swings durchnehmen (nicht verwechseln mit Swingtrading)
    • Moin.
      Zumindest hier läuft allet nach Plan.
      Langsam müsste die Aktie an einem Boden arbeiten und ein Aufwärtsswing einleiten. Aus jetziger Sich bezweifle erstmal, dass Kurs 0/8te und die Abwärtsangle erreichen kann, da der Weg durch Konflicktgebiet führt. Aber schauen wir mal.
      Gruß winsi
    • neueste Analyse :)

      Hi,

      hier mal das neueste:

      Die Aktie ist an der 2*1 Angle (ist das richtig?) wieder abgeprallt und hat wieder den Weg nach oben genommen, wie man an der heutigen Kerze sehen kann.

      An den Marken 79,4 und 73,1 befinden sich Wiederstände. Das neue Kursziel setze ich mal bei 73,226 an, da sich da der erste Wiederstand befindet. Fibos hab ich zur bestätigung auch nochmal angelegt.

      mfg Der_Manager
    • Moin.

      Die Aktie ist an der 2*1 Angle (ist das richtig?)


      Das ist korrekt. Damit würde ich mittelfristigen Trend als bullisch bezeichnen, wobei etwas schneller als ich dachte.
      Aber denke, Weg zur 0/8ten Murrey-Linie, bzw. 1*1 Abwärtsangle ist eröffnet.

      Gruß winsi
    • Krasse Volatilität...

      Hi,

      da ich so langsam mit den Angles klar komme, nutze ich sie jetzt auch, um die Vola einer Aktie zu prüfen :D

      Das hab ich jetzt bei Merck gemacht und bin zu dem Ergebniss gekommen, dass da in letzter Zeit eine ziemlich hohe Vola ist. Hab ich dadruch rausbekommen, indem ich die 1*1 gleich 45° gesetzt habe.

      anbei der Chart

      lg Der_Manager
    • Interessant, diese GannBox

      Hi,

      Hi,

      bei Merck sehe ich im Moment keine neuen Einstiegsmöglichkeiten. Die Volatilität ist einfach zu hoch. Der Kurs, so scheint es, kann sich nicht entscheiden, in welche GannBox er jetzt möchte, wobei ich die erste für essentieller halte, da die Box validiert ist. Die zweite bleibt noch abzuwarten, ob da am 7. Juli eine Trendwende eintritt. Allerdings scheint es so, dass sich bei Merck demnächst Preis und Zeit treffen. Und dann haben wir eine große Trendwende, wo der Trend auch lange anhalten wird....das wäre am 7.Juli beim Niveau 68,71€.

      Wenn sich der Kurs aber noch nach der alten Box richtet, dann können wir eine zeitliche Wende am 22. Juni erwarten. Allerdings halte ich es nicht für wahrscheinlich, dass sich hier Preis und Zeit treffen werden. Dafür stehen einfach zu viele Angles im Weg.

      Bei der ersten Box (grau) habe ich jetzt mal einen kleinen Trick, den Winsi schonmal genannt hatte, angewendet. Ich hab einfach nach dem Ausbruch aus der Box eine Preislinie nach oben kopiert,und zwar um den selben Betrag, um den auch die anderen Preislinien auseinander liegen. Und siehe da, gestern hat der Kurs dort einen wiederstand gefunden!!
      Daraus ziehe ich den ersten Rückschluss, dass man bei einem Ausbruch aus der GannBox erstmal abwarten sollte und eine Preislinie wie oben beschrieben, verschiebt.

      Fazit: Short/Long kann ich im Moment nicht erkennen.

      lg Der_Manager
    • Hi Com,

      Merck war mein erster Kandidat, den ich im letzten Jahr getradet habe (wenn ich mich Recht erinnere) und aus unergründlichen Gründen hab ich ihn jetzt auch für eine neue Analyse herangezogen :D

      Ich hab mal erste "Erkenntnisse" aus dem Master Coursen von Gann angewendet. Nämlich einfach die ersten Rules, die er nennt. Ich hab im Monatschart gearbeitet, weil ich mir dachte, Gann hat auch sehr viel im Wochen und Monatschart gearbeitet (schließe ich aus den Trades, die er aufgezählt hat), und deshalb ist diese erste Analyse ebenso im Monatschart!

      der Kurs hat die 1/2 Unterstützung von High/Low erreicht und zusätzlich scheint auch die 1*1 Aufwärtsangle eine gute Unterstützung zu sein. Nach den Rules sollte man beim Bruch eines Tops kaufen. Oder man kann nach einem Abwärtstrend, der das 1/2 erreicht hat, mit einem SL, was unter den 1/2 liegt, kaufen. Soweit, so gut.... Da das letzte Top (Juli 2009) knapp unter den 2/3 lag, könnte man sagen, man kauft jetzt und stockt nochmal auf, wenn das gebrochen wird. Was mich aber im Moment noch davon abhält, zu kaufen, ist die Tatsache, dass das Top Juli 2009 bis jetzt nur ein vorläufiges Top ist. Ein Abwärtsswing, der das Top bestätigen würde, ist noch nicht entstanden.... Bleibt also abzuwarten oder in den Wochenchart gehen und nach kurzfristigeren Long möglichkeiten schauen.

      Anbei ist noch der Chart.

      lg Der_Manager
    • Ja das stimmt, jedoch noch Vorsicht, da "angebliche" Bodenbildungen unter fallendem Handelsvolumen erfolgte, auch bei BMW.
      Daher gehe zunächst davom aus, dass wenn jetzt Erhollung einsetzt, wird diese nur paar Tage anhalten, danach müsste weiter runter gehen. Merck z.B. würde ich gerne noch weiter unten sehen und an 65-67 Umkehrkerze. Danach erst auf den Ausbruch mit SB (weißt ja :P )
      Sollte das tatsächlich entgegen meiner Erwartungen doch noch gleich nach oben durchstarten, würde bei Merck - Henkel erst über 74 als abgeschloßen zu sehen und damit Kaufsignal, mit dem Kursziel mind. 85-86, als Kursziel 1, bzw. 92 als Kursziel 2
      Allgemein, würde ich sagen, dass jetzt auch Geduld gefragt ist, vor allem da die Börsen sich nach Politik richten und nicht nach der wirtschaftlichen Daten

      Gruß winsi