Öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mittwoch, 26. Mai 2010
      Unerwartet starker Benzin-Durst
      Ölpreis über 70 Dollar
      Der überraschende Anstieg in der Rohölbeständen der US-Wirtschaft lässt die Investoren weitgehend kalt. Schwerer wiegt dagegen der unerwartete Schwund bei den Benzinvorräten. Der Preis für US-Öl zieht an.
      Angetrieben von einem unerwartet starken Rückgang der Benzin-Lagerbestände in den USA ist der Ölpreis am Mittwoch wieder über die Marke von 70 Dollar pro Barrel gestiegen. Nach Angaben des Branchenverbandes API vom späten Dienstagabend sanken die Benzin-Lagerbestände in der Vorwoche um 3,2 Millionen Barrel. Analysten sahen den Rückgang als Hinweis, dass sich das Überangebot im weltgrößten Verbrauchsland während der Reisezeit im Sommer weiter verringern wird.
      Bist du schon Short winsi oder wartest du die nächste erholungswelle erstmal ab? bis 73 USD wäre doch möglich wenn nicht sogar 76 USD.
      mfg Chris


      Ups. Bearbeitung: Habe deinen letzten Satz nicht gelesen. Ja da stehts ja bis 75 ;)
    • Moin.
      Leider ist heute tradesignalonline ausser Betrieb - Wartungsarbeiten und so musste ich auf die Schnelle auf ProRealTime zugreifen.
      Ich denke es ist langsam Zeit Short auf Öl zurecht legen.
      Im Chart ist Crude Oil.
      Die Kerze vom Donnerstag bildet in der oberen Hälfte Unterstützung, also liegt hier Waist bei 72,62$. Sollte Ölpreis darunter rutschen, könnte man Short-Posi wagen. Warum nicht gleich Short? Ölpreis hat nach oben bis zum Widerstand etwas Platz.

      Gruß winsi
    • Wird ne spannende Woche Winsi fundamental gesehn. Am 1 Juni stehen Deutsche und Europadaten an. Ansonsten..:

      In den USA stehen in der neuen Woche mit ISM-Index und Arbeitsmarktbericht die beiden Schwergewichte unter den Konjunkturindikatoren an. Sie sollen einen Hinweis darauf geben, wie robust die Konjunkturerholung ist. Der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe dürfte Commerzbank-Volkswirt Christoph Balz zufolge nochmals belegen, dass die US-Industrie kräftig wächst.

      Mal sehn wie diese Zahlen ausfallen. Ölpreis wird ja von manchen als Kunjunkturindikator gesehen ;)
    • haensiseed schrieb:

      .... mit ISM-Index und Arbeitsmarktbericht die beiden Schwergewichte unter den Konjunkturindikatoren an. Sie sollen einen Hinweis darauf geben, wie robust die Konjunkturerholung ist. Der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe dürfte Commerzbank-Volkswirt Christoph Balz zufolge nochmals belegen, dass die US-Industrie kräftig wächst.

      Mal sehn wie diese Zahlen ausfallen. Ölpreis wird ja von manchen als Kunjunkturindikator gesehen ;)


      Moin.
      Abgesehen von der Charttechnik, Zyklick und des Gleichen. Es ist schon richtig, dass die Börse allgemein ein Frühindikator ist und läuft meistens 3 bis 6 Monate voraus. Das wird so von der Volkswirtschaft gelehrt und wie wir schon mehrfach gesehen haben. Die Frage ist, ob in dem Ölpreis (als einer der Hinweisen auf zu erwartende Konjuktur - bekanntlich wird weniger Öl gebraucht/verbraucht wenn die Konjuktur nachlässt) schon manch negativen Nachrichten eingepreist sind. ;)

      Gruß winsi
    • Moin.
      Nach dem Bruch der 1*1 Winkellinie, ging der Preis direkt 1*2 zu und fand bis dahin dort Unterstützung.
      Mittelfristiger Aufwärtstrend hat sich nach dem Bruch des Tiefs vom 05.02 nach Abwärts gedreht, wobei gleich danach wurde dieser von unten nach oben gebrochen, um dann wieder auf die Angle zu fallen.
      Nach der klassischen technischen Analyse würde, nach dem Ausbruch aus der Schiebezonne zw. 76 und 91, einen mind. Kursziel nach unten bei 62$ liegen, den wir noch nicht erreicht haben. Daher sehe jetzige Bewegung lediglich als eine Konsolidierung. Erst über 79,86 bekommen wir neuen Kaufsignal, dann würde für Rohöl auch wieder die Hochs 91-94 in Betracht kommen.
      So lange dieser Hoch als Widerstand hällt, bin ich persönlich eher bärisch für Öl eingestellt und schiele auf die Marke von 62$.

      Gruß winsi
    • Update an >Winsi

      Öl ist an der von dir genannten marke.

      da die konjunktur stattfindet, wenn auch nur langsam,
      die tropenstürme dafürsorgen dass weniger öl gefördert wird,
      bald die ferien losgehen und fuer eine erhöhte nachfrage sorgen
      gehe ich mal davon aus,

      dass nun der durchbruch kommt.

      wie ist eure einschätzung?