Murrey-Math

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin.
      Hiermit möchte ich ein Beitrag über Murrey-Mathematik eröffnen, mit der Hoffnung zunächst die Informationen die ich habe weiter leiten und zum anderen vielleicht eine "Arbeitsgemeinschaft" zu bilden.
      Wenn jemand mit den komplexen Theorien sich beschäftigt hat, wird man feststellen, dass es sehr ansträngend ist im Alleingang zu forschen und ziemlich "einsam" ist später damit zu arbeiten.
      Im Anhang habe ich eine häßliche Übersetzung, was die Berechnung dieser Linien betrift, dazu gepackt. Leider kenne ich kein Englisch und ließ einfach von einem Übersetzungsprogram dieses erledigen. Allgemeine Einleitung für diese Linien kann man hier nachlesen: trader24.info/murrey/murrey.html
      Ja, auf dieser Seite steht über 90% Trefferquotte!!!! :D Ob man diese erreichen kann? Keine Ahnung. Denke aber dafür sollte man schon die Handelsregeln kennen.
      Wie der Gann, so auch sein Nachfolger - Murrey, haben wichtige Sachen im Verborgenen gelassen. Zumindest konnte ich wenig darüber finden. Die Sachen, die gefunden habe, bzw. bis jetzt selber entdeken konnte, werde nach möglichkeit hier reinstellen, wie ich schon sagte, mit der Hoffnung, vielleicht eine kleine Arbeitsgemeinschaft zu suchen.
      Das aber diese dennoch funktionieren, kleiner Beispiel auf dem Chart.
      Werde morgen paar Beispiele der Berechnung an dem DAX hier reinstellen, dann kann einer oder der anderer Kritikpunkte dazu bringen.
      Gruß winsi
    • Moin.
      Letzte Woche musste feststellen, dass die Seite von Trader24 nicht mehr existiert!!!! Gut das winsi nicht gern vorm Bildschirm liest und lässt daher alles aufs Papier bringen ;) und weil winsi hin und wieder nachschauen möchte, wird alles immer gebunkert. 8)
      Hier habe ich noch mal alles gescannt und als PDF Datei für unseren Forum gestellt. Das kann man hier anschauen:
      forum.trader-talk.eu/tt_upload/Murrey-Linien_Winsi.pdf
      Am Ende habe ich noch paar Sachen, die ich besitze dazu gepackt. Vor allem die Teilung der Zeit für Erhalt des Quadrates in der Zeit. Murrey achtelte die Zeit anders als der Gann. An Gann'schen Teilung möchte ich weiter festhalten, denn diese erwies sich als erfolgreicher. Diese Achtelung sieht ihr mit grün hervorgehoben.
      Gruß winsi


      EDIT: Hab mir erlaubt die URL zu korrigieren. Grüße, Taiphoon
    • Moin.
      Mit diesem Beitrag möchte ich an einem Beispiel zeigen, wie und ob ich das Thema so weit verstanden habe, falls einer andere Vorschläge oder Meinungen hat, bitte nicht zurückhalten sondern her damit.
      Letztes Wochenende kam ich auf eine Idee, die Aktien zu suchen und zu selektieren, die in der Nähe einer der wichtigen Gann, bzw. Murrey-Linien notieren (ab jetzt nenne ich diese Linien nur noch Murrey) um dann zu entscheiden ob der Kurs an dieser Linie Unterstützung oder Widerstand findet. Schaute mir MDAX an und nahm gleich die erste die mir vor den Augen gelaufen war: IVG Immobilien. Schaut man Verlauf dieser Aktie, würde man Schreck bekommen und die nächste suchen!!!!!
      Ok, am Fr. notierte die Aktie bei 16,17. Zunächst die Frage, was sagt uns dieses Niveau? Zum einen liegt weniger als 1€ darunter die 2/8te, nämlich 15,625, dann hätten wir 3/8te bei 17,1875 und die 4/8te bei 18,75. Ich vermute, dass Gann und Murrey diese Tatsache im offenem Trading ihrer Zeit genutzt haben, denn anders kann ich das nicht vorstellen, nur mit Bleistift, Blatt Papier und den Ticker ausgestattet, solche Performance zu erzielen. Schauen wie die Kurse sich an diesen Linien verhalten (Candlestick), kaufen und zumindest bis 3/8ten mitfahren. Aber das sind ja nur Vermutungen. Wo diese Linien auf dem Chart sind, habe im ersten dargestellt.
      Als nächstes wollen wir Quadrat in der Zeit berechnen. Als Ausgangsbasis nahm ich Hoch bei 18,5 und Tief bei 16.
      Schritt 1
      Prise Range = 18,5 – 16 = 2,5

      Schritt 2
      SR in unserem Fall, da die Aktie zw. 12,5 und 25 notiert = 12,5

      Schritt 3
      Oktave 1 MMMI=12,5/8=1,5625
      Range MMMI 2,5/1,5625=1,6 ist größer als 1,25 und damit die richtige Range gefunden.

      Schritt 4
      MMMI Range =1,6, gehen wir jetzt in die Tabelle 2 (komisch übersetzter Skript) schauen in der Reihe: 1,25<RangeMMI<3,0, also die Größe von unserem Quadrat ergibt zwei MMI’s. Die folgende Aufteilung können wir uns dann vorstellen: (0,2) (1,3) (2,4) (3,5) (4,6) (5,7) (6,8 ) und (7,1) welche dann in Frage kommt werden wir später errechnen.

      Schritt 5
      Oktave 1
      16-0=16
      16/1,5625=10,24 Es sind also 10 MMI’s, die unter unserem Tief liegen.
      0+(10*1,5625)=15,625 das ist die letzte MMI, die unter dem Tief liegt und ist 2/8te. Eigentlich würde diese auch perfekt für unser Quadrat passen. Vorsichtshalber möchte ich dennoch im Schritt 6 die Größe des Quadrates bestimmen und die Linien benennen und diese auf Störung prüfen.

      Schritt 6
      Unterseite 15,625
      Oberseite 15,625+(2*1,5625)=18,75 Damit haben wir ein Quadrat mit (2,4) aus dem Schritt 4
      Fehlerfunktion(Störung)= abs(18,5-18,75)+abs(16-15,625)=0,625
      Ich denke, dass man mit diesem Ergebnis zufrieden sein kann. Habe noch vorsichtshalber Quadrat einmal nach unten und einmal nach oben verschoben und errechnete auch dort die Störung. Die Ergebnisse bei (1,3) , Störung 3,25 und bei (3,5) = 3. Also haben wir damit ein perfektes Quadrat gefunden. Habe diesen bzw. den auch erweitert im zweiten Bild dargestellt.

      Die sogenannten Speed-Resistance-Linien erwiesen sich, als exakte Gann Angles. Habe bei Metallen und Commodities, welche Gann errechnete, überprüft. Z.B Gold. Nach dem ich Quadrat in der Zeit fürs Gold gefunden habe, legte ich die Speed-Linie und diese war exakt mit Steigung 1 Dollar pro Tag, was auch Gann hatte.
      Zusätzlich legte ich Fibo Retracement an. Hoch vom 29.10.2007 =0% und Tief 22.01.2008 100%. Erstaunlicherweise kommt 123,6% genau an die von uns am Anfang genannte 2/8te. Ich denke zwei Hinweise auf ein Niveau, bekräftigen die Aussage über diese Unterstützung.
      Gruß winsi

      PS. Paar Zertifikaten habe natürlich auch gleich am Montag ins Depot gelegt. Mal sehen.
    • Hi Winsi!
      Komme langsam voran, aber voran. Tabelle 2 tatsächlich etwas knifflig. In Deinem Beispiel ist Range MMMI = 1,6. Soweit komme ich mit. Sehe ich in der Tabelle 2 nach, liegen wir somit in der ersten Zeile, also zwischen 1,25 und 3. Hier bietet er für MML
      <pre>(0,2) (1,3) (2,4) (3,5) (4,6) (5,7) (6, 8) (7,1)

      an. Wie weiß ich jetzt hier, ob ich mit 1,6 richtig oder falsch liege? Muss ich hier nicht vielleicht einen von den vorgegebenen
      Werten auswählen? Also, wenn ich 1,6 errechnet habe, den nächsten, hier 1,3?
      </pre>
    • Schritt 4

      winsi schrieb:

      MMMI Range =1,6, gehen wir jetzt in die Tabelle 2 (komisch übersetzter Skript) schauen in der Reihe: 1,25<RangeMMI<3,0, also die Größe von unserem Quadrat ergibt zwei MMI?s. Die folgende Aufteilung können wir uns dann vorstellen: (0,2) (1,3) (2,4) (3,5) (4,6) (5,7) (6,8 ) und (7,1) welche dann in Frage kommt werden wir später errechnen.
      Was meinst Du mit ".., also die Größe von unserem Quadrat ergibt zwei MMI´s."?
      Gibt er dann die Aufteilung mit den angegebenen Schritten vor oder können wir die selber errechnen?
    • Moin, moin
      Also, Schritt für Schritt. Hat bei mir auch lange gedauert, bis ich verstand ;(
      Zunächst die Größe, warum 2MMi's und wie kommen ich darauf?
      Als Grundlage unserer Berechnung, gehen wir auf Bewegungen dieser Aktie ein. Das heißt, je größer die Bewegung ausfällt, desto höher musser wir Quadrat anpassen (Korset anpassen ;) )
      Da die RangeMMMI 1,6 ergab, gehen wir auch über (weil hier nur die erste Oktave, daher achten wir auf MMMI und mMMI, bzw bMMI ausser Acht lassen) 2MMI's (In klammern immer der Unterschied zw. den Zahlen 2). Wenn Du beide Charts vergleichst, wirst Du feststellen, dass im zweiten Chart Quadrat an der 0/8ten wie auch im ersten Chart beginnt und ersträckt sich bis 2/8ten des ersten Charts, da die Höhe 2 MMMi' beträgt, bedingt durch die Bewegungen dieser Aktie!!!!!!
      Das dazu, hoffe bis dahin verständlich?
      Desweitern, haben wir im Schritt 5 als Ergebniss 10 MMI's bekommen. Also liegen unter diesem Tief 10 MMI's, in unserem Fall, da wir nur eine Oktave gerechnet habe, sind das MMMI. Das heißt, wenn es 10 sind, haben wir volle 8 und noch 2 dazu, also ist unter dem Tief, denn wir als Grundlage nahmen zwei des neuen Quadrates. Das würde schon mal als Hinweis auf die Aufteilung (2,4) hinweisen. Unter Umständen, wenn z.B Tief zu weit oben liegt, das wird dann aus der Störungsrechnung ersichtlich, können wir Quadrat verschieben. Als Beispiel, wir hätten, nach dem wir bei (2,4) gefunden haben und zu große Störung haben, die Unterseite und Oberseite nach oben oder unten verschieben, in diesem Fall wären das (1,3) oder (3,5).
      Hoffe konnte jetzt Deine Fragen beantworten.

      Gruß winsi
    • winsi schrieb:

      Schritt 2
      SR in unserem Fall, da die Aktie zw. 12,5 und 25 notiert = 12,5
      Laut dem Text soll für den SR der Höchstwert in dem betrachteten, also ausgewählten Zeitraum verwendet werden. Du nimmst stattdessen die Differenz aus dem bisherigen Höchstwert und einem fiktiven Tiefstwert. Aber vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden.
    • Moin.
      Nein das stimmt so nicht. Bei den Werten die über 25 notieren ist SR oder Basis auch nicht Höchstwert, sondern beispielsweise die aktien die zw. 25 und 250 notieren wäre SR 100.
      Schaue die Tabelle 1 in dem Skript, dort stehen diese SR's
      Gruß winsi
    • Geschafft! Geschafft nach langer intensiver Arbeit!
      Im Anhang mein erstes ZEITQUADRAT nach Murrey! Und man sieht sofort die Zukunft voraus!
      Beachtet die gelbe Oktave. Das ist die geprüfte "richtige". Habe die noch etwas vergrößert, also oben drüber mit noch ein Paar Oktaven, damit die Linien erkennt. Anschließend mehrere speed resistance linien getestet und sie treffen immer ins Schwarze!
      Wie Ihr dem zweiten Bild entnehmen könnt, machen sich die ersten Blasen auf und davon und ich denke wir können daraus ein intensives Aufwärts vorhersehen... oder denkt der noch? Ach egal, wird so schon korrekt, sein!?

      Keine Sorge - ist nur ein kleines Zwischenergebnis....
    • Moin


      Eigentlich hätte ich diesen Wert, wie ich schon mal schrieb, nie im Leben angefass, bzw. gewartet, bis letzter Top überboten wird!!!
      Nach Gann oder Murrey, soll man bei 0/8ten oder 1/8ten kaufen, um an der 4/8ten (was auch heute erreicht worden war) zu verkaufen. Mein Finger war auch heute am Drücker :D
      4/8te. Schaut man wo diese Bewegung gestartet worden war, wäre das ungerade achtel Bewegung, daher gehe zunächst von einer "kleineren" Gegenbewegung aus, wenn diese kommt!!! Steigendes Volumen und Indikatoren sprechen eher dafür, dass die 4/8te brechen könnte.
      Also SL nachziehen und weiter laufen lassen, Spekulation ist es wert.
      Gruß winsi
    • Moin.
      Fullsomfan, vergiss die Gann'sche Zeiteinteilung. Diese ist für Zyklische Analyse am besten. Zeitqudrat hat aber seiner Zeit Murrey aus den Erkenntnissen von Gann weiter entwickelt, daher weiß ich nicht ob er das von Gann übernahm oder schon selber neu dazu packte.
      Wie dem auch sei, habe beim DAX die Murrey Zeiteinteilung gemacht und jetzt können wir in meisten Fällen auf Pivot verlassen. Zeitquadrat bei Murrey begann damit am 9. Oktober 2007 und die Unterquadrate sind 32 Tage: ein größerer würde damit bei 64 liegen oder kleinerer 16.
      Hier mal Chart dazu.
      Gruß winsi
    • Moin.
      So, jetzt habe gefunden.
      Bis jetzt habe den 4 Quartal 2008 folgendermaßen berechnet:
      Herbst - Tahundnachtgleiche 22.09.08 + 14 Tagen = 6.10.08
      Wie es aussieht hat man dieses Jahr wieder nochmal um 2 Tage nach vorne verschoben, also auf 08.10.08. Dort also beginn der Quadraten.

      Und jetzt wird auch die Technik der Murrey-Math ersichtlich. Murrey-Math stützt sich auf Sonne, bzw. Stellung der Erde. Perihel - sonnennächste Punkt der Planetenbahn, Aphelion - sonnenfernste Punkt einer Planetenbahn.
      Wenn man so nimmt arbeiten Murrey-Math und Gann Winkeln mit zwei unterschiedlichen Systemen!!!! Daher kann eine das andere quasi bestätigen.

      Gruß winsi
    • Moin.
      Soweit meine Informationen:
      Neuer Quadrat oder 4. Quartal beginnt am 8. Oktober und endet am 09. Januar 09
      Gruß winsi

      PS. Am 09.01 endet 4 Quartal und beginnt 1. Quartal

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von winsi ()

    • Moin superbroker,
      hier noch mal Link zur Datei wie man die Linien berechnet:
      Berechnung

      Was die Linien bedeuten und paar Regeln hat Patrick als PDF geladen, leider funktioniert das jetzt nicht.
      @Patrick: kannst Du bitte nachschauen, wieso man diese PDF Datei nicht abrufen kann?

      Gruß winsi
    • Hi Winsi,
      die PDF ist zu erreichen (ich konnte Sie downloaden).

      Ich denke aber zu wissen, was du meinst. Leider läuft der Server seit einigen Tagen / ein paar Wochen sehr instabil... Wie ich auch schon dem Manager (der mich netterweise auch schonmal darauf hingewiesen hat :) ) schon sagte: Wären die Kosten für den Server bei dem jetzigen Hoster nicht so gering, würde ich sofort zu einem Anderen wechseln...
      Aber sollte der Support das nicht bald hinbekommen bringts ja nichts, bei dem Anbieter zu bleiben, da ja irgendwann (verständlicherweise) jeder User keine Lust mehr hat aufgrund der Ausfälle wieder zu kommen.

      Grüße, Patrick